fashionmagazin.org

Wirtschaft

SPD-Kanzlerkandidat Schulz fürchtet neue Flüchtlingskrise

Sein Vorschlag: Gegen finanzielle Unterstützung von der EU-Kommission sollen andere EU-Länder Italien Flüchtlinge abnehmen. Schulz will am kommenden Donnerstag mit Italiens Ministerpräsident Paolo Gentiloni über das Problem sprechen. "Wir sind der Auffassung, dass wir in Deutschland nicht mehr als 200.000 Flüchtlinge jährlich verkraften können, damit Integration möglich ist", sagte er.

Wirtschaft

Zahl der Euro-Blüten bleibt weitgehend konstant

In Deutschland entdeckten Banken, Handel und Polizei rund 39.700 Euro-Blüten. Anfang April war der überarbeitete Fünfziger mit verbesserten Sicherheitsmerkmalen in Umlauf gebracht worden. Weltweit richteten Fälscher 2017 in den ersten sechs Monaten einen Schaden von rund 17 Millionen Euro an. Die Bundesbank geht von einem Rückgang bei den 50-Euro-Fälschungen im zweiten Halbjahr aus.

Wirtschaft

Siemens reagiert mit weiteren Maßnahmen auf Krim-Affäre

Auch würden weitere Kontrollmechanismen eingeführt. So werde man sich von einer Minderheitsbeteiligung an dem russischen Unternehmen ZAO Interautomatika trennen, das mit der Installation der Turbinen auf der Krim beauftragt ist. Siemens will zusätzlich zum teilweisen Rückzug aus Russland an einer Strafanzeige gegen die Verantwortlichen des Krimgeschäfts festhalten, ebenso wie an seiner Klage auf Einhaltung der Verträge.

Wirtschaft

EU-Kommissarin droht mit Stilllegung aller manipulierten Diesel

Ansonsten müssten sie ab 2018 stillgelegt werden. In dem Schreiben wirft die EU-Kommission zudem den nationalen Prüfbehörden Versagen vor. Davon betroffen sein könnten nach aktuellem Stand mehrere Millionen Autos. Politiker und Industrie könnten kein Interesse an einem "rasant kollabierenden Diesel-Markt infolge lokaler Fahrverbote" haben, wurde sie zitiert: "Das würde der Industrie nur die Mittel entziehen, in emissionsfreie Autos zu investieren".

Wirtschaft

Schulz legt "Zukunftsplan" für ein modernes Deutschland vor

Sie wirkte so souverän, als gäbe es die Zweifel und Anfeindungen seit der Flüchtlingskrise nicht, und musste mit ihrem Auftritt die SPD zur Weissglut gebracht haben. "Ich möchte ein Kanzler sein, der Probleme anpackt". Merkel argumentiere nach dem Motto: "Wir haben große Dinge mit Europa vor, aber was ich vorhabe, das sage ich erst nach der Wahl".

Wirtschaft

William und Kate in Deutschland: Für Allgemeinheit zu sehen

Direkt anschließend begleiten Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert und Moderatorin Mareile Höppner das königliche Paar bis 15.25 Uhr. Juli Danzig: Treffen mit ehemaligen Gefangenen im früheren deutschen Konzentrationslager Stutthof; Spaziergang über ein Straßenfest in der Altstadt; Besuch einer Vorstellung im Shakespeare-Theater; Rundgang über die Danziger Werft und Kranzniederlegung am Solidarnosc-Denkmal.

Wirtschaft

Verbot von Diesel- und Benzinautos bis 2040

Geringverdiener sollen von der französischen Regierung eine Prämie bekommen, um ihre alten Autos gegen neue, saubere Modelle auszutauschen. Nachdem die USA aus dem UN-Klimaabkommen ausgetreten sind, will Frankreich seine Klimaschutzziele verschärfen.

Wirtschaft

Hamburg: Pfefferspray und Tumulte bei Polizeieinsatz gegen G20-Protestcamp

Das Übernachtungsverbot in einem Protestcamp gegen den G20-Gipfel ist rechtmäßig. Die Polizei setzte in zwei Fällen Pfefferspray ein. Van Aken kritisierte im Zusammenhang mit dem Vorgehen der Polizei auch das Auftreten des deutschen Innenministers Thomas de Maiziere (CDU).

Wirtschaft

Lidl eröffnet erste Filialen in den USA

An der Marktspitze stehen aber andere. Lidl drückt bei der Expansion aufs Tempo. Obwohl die deutschen Discounter in den USA aber fünfmal so schnell wachsen wie einheimische Ketten, unterschätzen Walmart , Kroger und co. Verglichen mit den nagelneuen Filialen von Lidl sehen Walmarts in die Jahre gekommene Shopping-Center zudem richtig alt aus. Gewinner ist in jedem Fall der US-Verbraucher: Er hat künftig die Auswahl zwischen großem Shopping-Erlebnis und kleinen Preisen.

Wirtschaft

Air-Berlin-Chef: Flüge wieder zuverlässig und pünktlich

Das Unternehmen selbst nenne keine Zahlen zur Höhe bereits gezahlter Entschädigungen. Das Management habe die Verantwortung für fast 8000 Mitarbeiter in Düsseldorf und Berlin, die auch Steuern zahlten. Die außerordentliche Versammlung wurde nach den Bestimmungen des britischen Aktiengesetzes (Companies Act) nötig. Hinzu kämen knapp 1800 Beschwerden gegen den Konzern-Ferienflieger Fly-Niki - 720 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Wirtschaft

Politische Isolation von Katar: USA wollen diplomatische Spannungen im Golf

Auch vom Iran unterstützte "Terroraktivitäten" wurden genannt. Saudi-Arabien hat Katarern eine Frist von 14 Tagen gegeben, um das Land zu verlassen. Die emiratische Fluggesellschaft Etihad kündigte die Einstellung sämtlicher Flugverbindungen von und nach Doha ab Dienstag an. Der katarische Flughafen in Doha ist ein Drehkreuz im Flugverkehr zwischen Europa und Asien.

Wirtschaft

Juncker bestätigt Trumps Deutschland-Kritik

Trump soll sich in dem Gespräch mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und EU-Ratspräsident Donald Tusk über den deutschen Handelsüberschuss beklagt haben. "Er hat gesagt: Wir haben ein Problem, wie andere auch, mit dem deutschen Überschuss". Aber mit Trump erscheint das nicht möglich. Das neue Hauptquartier ist zwar noch nicht bezugsbereit.

Wirtschaft

Dax kämpft nach neuem Rekord mit 12-800-Punkte-Marke

Dennoch waren die Börsianer insgesamt positiv gestimmt: "Das Jahr 2017 läuft aus politischer Sicht für die Börsen nach Plan", sagte etwa Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets mit Verweis auf die Bedeutung der NRW-Wahl für die Bundestagswahl im September sowie auch auf den kürzlichen Sieg von Emmanuel Macron als neuer Präsident Frankreichs.

Wirtschaft

Dax im Trubel der Berichtssaison kaum bewegt

Der Technologiewerte-Index erreichte erstmals seit den Zeiten des Neuen Marktes wieder die Marke von 2200 Punkten und ging letztlich mit einem Plus von 2,95 Prozent auf 2210,43 Punkte ins Wochenende. Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 0,23 Prozent am Vortag auf 0,21 Prozent. Analysten monierten allerdings den enttäuschenden Überschuss sowie die Entwicklung in der Schaden- und Unfall-Rückversicherung.

Wirtschaft

Le Pen oder Macron: Schicksalswahl in Frankreich

Marine Le Pen musste eine Niederlage einstecken. Sie gilt auch als Schicksalswahl für Europa: Während Macron sich für eine Stärkung von EU und Eurozone ausspricht, hat Le Pen ein Referendum über einen EU-Austritt Frankreichs angekündigt und will den Euro aufgeben.

Wirtschaft

0:0 gegen Southampton - Liverpool muss noch um einen Champions-League-Platz

Nach der torlosen Begegnung in der Hinrunde und zwei 0:1-Niederlagen im EFL-Pokal gelang Liverpool auch im vierten Anlauf dieser Saison kein Treffer gegen Southampton. Rekordmeister Manchester United auf Platz fünf (65) kann durch einen Sieg über den FC Arsenal (17.00 Uhr) ebenfalls Druck auf Liverpool machen. Der Vorsprung beträgt allerdings nur einen Zähler und die Reds haben ein Spiel mehr absolviert als die Konkurrenz.

Wirtschaft

Merkel: Beim Brexit vor allem die Interessen der Bürger wahren

Das gelte auch für Ausgaben, die erst nach dem Brexit anfallen, aber von der Regierung in London mitveranlasst wurden. Es habe wie gewünscht keine Vorverhandlungen mit der britischen Regierung gegeben, obwohl einige EU-Staaten wie Irland Sonderprobleme hätten.

Wirtschaft

US-Finanzminister kündigt "größte Steuerreform" in Geschichte an

Im Einzelnen sollen die Unternehmenssteuern massiv gesenkt werden, von 35 auf 15 Prozent. Vor allem Unternehmen sowie Arbeitnehmer mit niedrigen und mittleren Einkommen sollen entlastet, das Steuersystem vereinfacht werden. Damit soll herausgefunden werden, ob die Regeln zu kompliziert sind und den US-Steuerzahlern schaden. Und die Erbschaftssteuer soll abgeschafft werden, damit kein Familienbetrieb zerschlagen werden muss, um diese Steuer zu bezahlen, so Cohn.

Wirtschaft

Israelbesuch Netanjahu lässt Treffen mit Gabriel platzen

Der Verkehr kam zum Stehen, Menschen legten ihre Arbeit nieder und verharrten in stillem Gedenken. Außenminister Sigmar Gabriel besucht die Holocaustgedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem . "Man muss mit Schriftstellern und Künstlern reden und mit Studierenden, und eben auch mit kritischen Organisationen", sagte er. Die Absage ist ein sehr ungewöhnlicher Zwischenfall in den Beziehungen Israels mit Deutschland, einem seiner engsten europäischen Verbündeten.

Wirtschaft

Alitalia vor dem Ende - Referendum gescheitert

Alitalias Anteilseigner, darunter die Banken UniCredit und Intesa Sanpaolo, hatten damit gedroht, die Umschuldung von Verbindlichkeiten der Fluglinie zu blockieren, sollte es keinen Sanierungsplan geben. Jetzt wird es eng für Alitalia. Erwartet wird jetzt, dass die Regierung in Rom einen Sonderverwalter für die Alitalia ernennt. Damit könnte dem Unternehmen schon in diesem Monat das Geld ausgehen.

Wirtschaft

Wirtschaft | G20-Finanzminister warten bei US-Handel ab

Keiner nimmt den Namen Trump in den Mund. Auch Begegnungen mit IWF-Chefin Christine Lagarde und Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem sind geplant, heißt es aus Athen. Washington Waren "Made in Germany" sind begehrt - deshalb hat Deutschland einen Exportüberschuss. Dennoch habe er seinerzeit akzeptiert, dass die unabhängige Zentralbank so vorgehen wollte.

Wirtschaft

Schusswechsel und Festnahme bei Banküberfall in Südbaden

Die Polizei konnte den Täter am Nachmittag fassen. Die beiden Angestellten händigten ihm nach Polizeiangaben eine fünfstellige Bargeldsumme aus und konnten sich dann in einem Nebenraum in Sicherheit bringen, so dass der Täter nicht mehr an sie herankam.

Wirtschaft

Hoffnung und Risiken: IWF stellt Weltwirtschaftsbericht vor

In ersten Prognosen für die Weltwirtschaft hat der Internationale Währungsfonds einen leichten globalen Aufschwung angekündigt. Allerdings erwartet der IWF, dass sich im Jahr 2018 die Folgen der Entscheidung für den EU-Austritt zu zeigen beginnen und das britische Bruttoinlandsprodukt (BIP) dann nur noch um 1,5 Prozent wächst.

Wirtschaft

Tesla-Chef garantiert Jobs bei Grohmann "auf absehbare Zeit"

In einem Brief an die Belegschaft schrieb der Milliardär über die Ziele des Unternehmens: Alles bei Tesla diene der Mission, den Übergang zu nachhaltiger Energie zu beschleunigen, "und ich glaube nicht, dass die IG Metall unsere Mission teilt", so Musk.

Wirtschaft

Türkei Verletzte bei Explosion in Kurdenmetropole Diyarbakir

Die Explosion fand gestern auf einem Polizeigelände in Diyarbakir statt. Die Arbeiterpartei PKK kämpft in dieser Region seit drei Jahrzehnten für eine kurdische Unabhängigkeit. Allerdings war nur von einer Tonne Sprengstoff die Rede. Zwölf weitere Menschen wurden verletzt. Es seien Ermittlungen eingeleitet und bereits 177 Verdächtige festgenommen worden.