fashionmagazin.org

Wirtschaft

Hat Air Berlin für heute alle Flüge gestrichen?

Man habe dafür "überhaupt kein Verständnis". "Gerade in dieser angespannten Situation sind die heutigen Ereignisse pures Gift", erklärte der Flugbetriebs-Chef in der internen Mitteilung und mahnte ein zügige Rückkehr zu einem stabilen Flugbetrieb an.

Wirtschaft

Warnung vor Bakterien: Rückruf von Rohschinken

In dem Schinken sind Krankheitserreger nachgewiesen worden. Demnach geht es um den "fettreduzierten Gourmet Rohschinken in Scheiben 175 Gramm". Es handelt sich um das Produkt mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 16.10.2017 und der Chargennummer L3194057613 .

Wirtschaft

Hacker-Attacke auf Finanzdienstleister gefährdet Millionen Amerikaner

Die Wirtschaftsauskunftei räumt ein , die Angreifer hätten sich in ihrem System auch Zugang zu Namen, Geburtsdaten und Adressen verschafft. Die Kombination aus diesen vier Informationen kann Betrügern alle Türen öffnen, indem sie etwa Kredite in fremdem Namen aufnehmen.

Wirtschaft

Gruscheln, adé: Netzwerk StudiVZ ist pleite

Zwar behauptet das Netzwerk, aktuell rund zehn Millionen Mitglieder zu haben, man spricht aber explizit von "registrierten" und nicht "aktiven" Mitgliedern. Sind daran neben den Schulden ausbleibende Nutzer Schuld? Es lässt allerdings nicht verlauten, ob die überhaupt noch aktiv sind. Zum Vergleich: Facebook wird monatlich von mehr als zwei Milliarden Menschen genutzt.

Wirtschaft

Wöhrl prüft Übernahme von Air Berlin vorerst nicht weiter

Germania habe beim Landgericht Berlin deshalb ein Eilverfahren gegen die Vergabe des 150 Millionen Euro schweren Staatskredits an Air Berlin eingeleitet, teilte das Gericht am Dienstag mit. Er erneuerte die Aufforderung an das Bundeskartellamt und die EU-Wettbewerbskommission, den Vorgang zu untersuchen. Ausgezahlt sei das Geld noch nicht.

Wirtschaft

Abschied von Wulf Bernotat

Bernotat war von 2003 bis 2010 Vorstandsvorsitzender von Eon . Der Vorsitzende des Aufsichtsrats der Vonovia SE, Dr. Wulf H. Bernotat ist gestorben. "Er hat die Entwicklung unseres Unternehmens entscheidend mitgeprägt". Seine nächste Station ist ab 1998 der Chefposten beim Logistikunternehmen Stinnes AG, bis er 2003 die Nachfolge von Hartmann und Simpson bei E.on antritt.

Wirtschaft

Der EuGH muss der EZB jetzt klare Grenzen setzen

Nach Ansicht der Verfassungsrichter sprechen gewichtige Gründe dafür, dass die EZB gegen das Verbot verstößt, Staaten zu finanzieren und demzufolge ihr Mandat überschreitet. An diesen Kriterien, die der EuGH damals aufstellte, müsse sich das laufende Kaufprogramm der EZB ausrichten, meinen die Bundesverfassungsrichter. Das viele Geld soll die Zinsen drücken und die Kreditvergabe ankurbeln.

Wirtschaft

Umfrage - Merkel verliert im Urlaub an Zustimmung

Wie wollten sie dem Wähler erklären, dass CDU, CSU und SPD vier Jahre lang ordentlich die Republik verwaltet haben (viel mehr war es ja nicht), um sich dann wochenlang zu fetzen? Die Linke erhielte acht Prozent ebenso wie die Grünen, die FDP und die AfD .

Wirtschaft

Schweres Erdbeben erschüttert den Südwesten Chinas

Mindestens 30 seien verletzt worden, berichtete das Staatsfernsehen. Chinas Präsident Xi Jinping rief zu "umfassenden Anstrengungen "auf, um schnell Hilfsmaßnahmen zu organisieren und die Verletzten zu versorgen". Am Mittwochmorgen erschütterten zahlreiche Nachbeben die Region . In der Provinz Sichuan waren 2008 bei einem schweren Erdbeben der Stärke 8,0 in Wenchuan, das nur rund 200 Kilometer von Jiuzhaigou liegt, mehr als 80'000 Menschen ums Leben gekommen.

Wirtschaft

Exklusiv! | Bayern-Spürnase Reschke neuer Stuttgart-Manager

Nach Informationen der " Stuttgarter Nachrichten " soll Reschke zum 1. Oktober anfangen. Zuletzt hatte es Spekulationen darüber gegeben, dass seine Arbeit innerhalb des Vereins nicht bei allen gut ankam. Für den 28-jährigen Defensivmann ist es eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte. Der Defensivspieler war in der Rückrunde der vergangenen Saison vom FC Bayern zu Schalke 04 ausgeliehen gewesen.

Wirtschaft

Model 3: 63.000 Rücktritte, die Anleger kalt lassen

Das Startgehalt liegt bei 18 Dollar (rund 15,20 Euro) pro Stunde. Davon ist auf dem Konto des Konzerns allerdings nicht viel übriggeblieben. Der Elektroautobauer und seine Aktionäre freuen sich auf überragende Umsätze, müssen auf der anderen Seite aber enorme Verluste hinnehmen.

Wirtschaft

Verkauf von Opel an PSA ist abgeschlossen

PSA will mit der 2,2 Milliarden Euro schweren Übernahme von Opel näher an Europas Branchenprimus Volkswagen heranrücken. Für Opel beginnt nach 88 Jahren als Tochter des US-Autokonzerns General Motors eine neue Zeitrechnung. Der bisherige Vorstandschef Karl-Thomas Neumann verlässt das Unternehmen, wie Opel berichtete. Im Zuge des Zusammenschlusses schickt PSA zwei Manager in die Opel-Geschäftsleitung: Remi Girardon leitet die Produktion und Philippe de Rovira das Finanzressort.

Wirtschaft

SPD-Kanzlerkandidat Schulz fürchtet neue Flüchtlingskrise

Sein Vorschlag: Gegen finanzielle Unterstützung von der EU-Kommission sollen andere EU-Länder Italien Flüchtlinge abnehmen. Schulz will am kommenden Donnerstag mit Italiens Ministerpräsident Paolo Gentiloni über das Problem sprechen. "Wir sind der Auffassung, dass wir in Deutschland nicht mehr als 200.000 Flüchtlinge jährlich verkraften können, damit Integration möglich ist", sagte er.

Wirtschaft

Zahl der Euro-Blüten bleibt weitgehend konstant

In Deutschland entdeckten Banken, Handel und Polizei rund 39.700 Euro-Blüten. Anfang April war der überarbeitete Fünfziger mit verbesserten Sicherheitsmerkmalen in Umlauf gebracht worden. Weltweit richteten Fälscher 2017 in den ersten sechs Monaten einen Schaden von rund 17 Millionen Euro an. Die Bundesbank geht von einem Rückgang bei den 50-Euro-Fälschungen im zweiten Halbjahr aus.

Wirtschaft

Siemens reagiert mit weiteren Maßnahmen auf Krim-Affäre

Auch würden weitere Kontrollmechanismen eingeführt. So werde man sich von einer Minderheitsbeteiligung an dem russischen Unternehmen ZAO Interautomatika trennen, das mit der Installation der Turbinen auf der Krim beauftragt ist. Siemens will zusätzlich zum teilweisen Rückzug aus Russland an einer Strafanzeige gegen die Verantwortlichen des Krimgeschäfts festhalten, ebenso wie an seiner Klage auf Einhaltung der Verträge.

Wirtschaft

EU-Kommissarin droht mit Stilllegung aller manipulierten Diesel

Ansonsten müssten sie ab 2018 stillgelegt werden. In dem Schreiben wirft die EU-Kommission zudem den nationalen Prüfbehörden Versagen vor. Davon betroffen sein könnten nach aktuellem Stand mehrere Millionen Autos. Politiker und Industrie könnten kein Interesse an einem "rasant kollabierenden Diesel-Markt infolge lokaler Fahrverbote" haben, wurde sie zitiert: "Das würde der Industrie nur die Mittel entziehen, in emissionsfreie Autos zu investieren".

Wirtschaft

Schulz legt "Zukunftsplan" für ein modernes Deutschland vor

Sie wirkte so souverän, als gäbe es die Zweifel und Anfeindungen seit der Flüchtlingskrise nicht, und musste mit ihrem Auftritt die SPD zur Weissglut gebracht haben. "Ich möchte ein Kanzler sein, der Probleme anpackt". Merkel argumentiere nach dem Motto: "Wir haben große Dinge mit Europa vor, aber was ich vorhabe, das sage ich erst nach der Wahl".

Wirtschaft

William und Kate in Deutschland: Für Allgemeinheit zu sehen

Direkt anschließend begleiten Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert und Moderatorin Mareile Höppner das königliche Paar bis 15.25 Uhr. Juli Danzig: Treffen mit ehemaligen Gefangenen im früheren deutschen Konzentrationslager Stutthof; Spaziergang über ein Straßenfest in der Altstadt; Besuch einer Vorstellung im Shakespeare-Theater; Rundgang über die Danziger Werft und Kranzniederlegung am Solidarnosc-Denkmal.

Wirtschaft

Verbot von Diesel- und Benzinautos bis 2040

Geringverdiener sollen von der französischen Regierung eine Prämie bekommen, um ihre alten Autos gegen neue, saubere Modelle auszutauschen. Nachdem die USA aus dem UN-Klimaabkommen ausgetreten sind, will Frankreich seine Klimaschutzziele verschärfen.

Wirtschaft

Hamburg: Pfefferspray und Tumulte bei Polizeieinsatz gegen G20-Protestcamp

Das Übernachtungsverbot in einem Protestcamp gegen den G20-Gipfel ist rechtmäßig. Die Polizei setzte in zwei Fällen Pfefferspray ein. Van Aken kritisierte im Zusammenhang mit dem Vorgehen der Polizei auch das Auftreten des deutschen Innenministers Thomas de Maiziere (CDU).

Wirtschaft

Lidl eröffnet erste Filialen in den USA

An der Marktspitze stehen aber andere. Lidl drückt bei der Expansion aufs Tempo. Obwohl die deutschen Discounter in den USA aber fünfmal so schnell wachsen wie einheimische Ketten, unterschätzen Walmart , Kroger und co. Verglichen mit den nagelneuen Filialen von Lidl sehen Walmarts in die Jahre gekommene Shopping-Center zudem richtig alt aus. Gewinner ist in jedem Fall der US-Verbraucher: Er hat künftig die Auswahl zwischen großem Shopping-Erlebnis und kleinen Preisen.

Wirtschaft

Air-Berlin-Chef: Flüge wieder zuverlässig und pünktlich

Das Unternehmen selbst nenne keine Zahlen zur Höhe bereits gezahlter Entschädigungen. Das Management habe die Verantwortung für fast 8000 Mitarbeiter in Düsseldorf und Berlin, die auch Steuern zahlten. Die außerordentliche Versammlung wurde nach den Bestimmungen des britischen Aktiengesetzes (Companies Act) nötig. Hinzu kämen knapp 1800 Beschwerden gegen den Konzern-Ferienflieger Fly-Niki - 720 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Wirtschaft

Politische Isolation von Katar: USA wollen diplomatische Spannungen im Golf

Auch vom Iran unterstützte "Terroraktivitäten" wurden genannt. Saudi-Arabien hat Katarern eine Frist von 14 Tagen gegeben, um das Land zu verlassen. Die emiratische Fluggesellschaft Etihad kündigte die Einstellung sämtlicher Flugverbindungen von und nach Doha ab Dienstag an. Der katarische Flughafen in Doha ist ein Drehkreuz im Flugverkehr zwischen Europa und Asien.

Wirtschaft

Juncker bestätigt Trumps Deutschland-Kritik

Trump soll sich in dem Gespräch mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und EU-Ratspräsident Donald Tusk über den deutschen Handelsüberschuss beklagt haben. "Er hat gesagt: Wir haben ein Problem, wie andere auch, mit dem deutschen Überschuss". Aber mit Trump erscheint das nicht möglich. Das neue Hauptquartier ist zwar noch nicht bezugsbereit.

Wirtschaft

Dax kämpft nach neuem Rekord mit 12-800-Punkte-Marke

Dennoch waren die Börsianer insgesamt positiv gestimmt: "Das Jahr 2017 läuft aus politischer Sicht für die Börsen nach Plan", sagte etwa Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets mit Verweis auf die Bedeutung der NRW-Wahl für die Bundestagswahl im September sowie auch auf den kürzlichen Sieg von Emmanuel Macron als neuer Präsident Frankreichs.