fashionmagazin.org

International

Reaktion auf Demonstrationen | Saudi-Arabien bricht politische Beziehungen zum

Ein Demonstant in Bahrain zeigt ein Bild von Nimr al-Nimr. Sie stürmten in der Nacht zum Sonntag das Botschaftsgebäude und verwüsteten Bereiche innerhalb der Botschaft. Diese Maßstäbe habe Saudi-Arabien nicht erfüllt. Kirby forderte Riad zudem auf, die Menschenrechte "zu achten und zu schützen". UN-Generalsekretär Ban Ki Moon rief die rivalisierenden Religionsgruppen zur Zurückhaltung auf.

International

Ehemaliges Kinocenter in Donaustadt in Flammen

Am anderen Ende von Wien , in Favoriten, hatte bereits kurz nach 20.00 Uhr eine Gartenhütte in der Munchgasse Feuer gefangen. Nur einige Stunden zuvor hatten die Helfer der Feuerwehr bereits in der Leopoldstadt zu einem nicht alltäglichen Einsatz ausrücken müssen.

International

Lebensgefahr: Lenker krachte gegen Haltestellengeländer in Wien-Favoriten

Er schwebte in Lebensgefahr. Der Mann war gegen 22.15 Uhr laut Zeugenaussagen mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Quellenstraße unterwegs. Der 29-Jährige war mit überhöhter Geschwindigkeit gegen das Geländer einer Straßenbahnstation gerast und trotz Airbags gegen die Windschutzscheibe geschleudert worden.

International

Polnischer Außenminister weist EU-Kritik an Mediengesetz zurück

Außenminister Waszczykowski betonte, die Regierung wolle "lediglich unseren Staat von einigen Krankheiten heilen". Die regierende PiS-Partei setze dagegen "auf das, was die Mehrheit der Polen bewegt: Traditionen, Geschichtsbewusstsein, Vaterlandsliebe, der Glaube an Gott, an ein normales Familienleben zwischen Mann und Frau".

International

Traunsee: Koffer mit Leichenteilen am Ufer gefunden

Auch ob es sich um eine männliche oder weibliche Leiche handelt, ist noch unbekannt. Die Behörden tappen bisher im Dunkeln: "Wir haben kein mutmaßliches Opfer und keinen mutmaßlichen Täter", sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Ein Ermittlungsverfahren sei eingeleitet worden, erklärte der Staatsanwalt. Nähere Untersuchungen sollen Aufschlüsse über Todesursache und Identität der Leiche geben.

International

Teheran/Riad Demonstranten stürmen saudische Botschaft in Teheran

In der iranischen Hauptstadt stürmten aufgebrachte Demonstranten die saudi-arabische Botschaft. Sollte das Todesurteil gegen den Geistlichen vollstreckt werden, werde Saudi-Arabien einen "hohen Preis zahlen", sagte der iranische Vize-Außenminister Hossein Amir Abdollahian.

International

Varoufakis gründet Anfang Februar in Berlin neue Bewegung

In der Berliner "Volksbühne" wolle Varoufakis mit Mitstreitern Ideen vorstellen, "wie man Europa demokratisieren und dessen schleichende Fragmentierung stoppen kann", hieß es weiter. Der Grieche kritisierte zudem immer wieder massiv die Bundesregierung für ihre harte Haltung gegenüber Athen in Sachen Reformen. Von einer neuen politischen Bewegung des griechischen Wirtschaftsexperten war schon länger die Rede.

International

Nach Hinrichtungen: Demonstranten stürmen saudische Botschaft in Teheran

Al-Nimr habe weder zum bewaffneten Aufstand aufgerufen, noch eine Verschwörung angezettelt, sondern nur die Regierung kritisiert. Die Polizei sei mit Tränengas gegen die Demonstranten in Abu Saiba nahe der Hauptstadt Manama vorgegangen. Die saudische Regierung hatte ihrerseits den iranischen Botschafter einbestellt. Der Iran unterstütze "schamlos" den "Terrorismus" und gefährde die regionale Stabilität, erklärte ein Sprecher.

International

Saudi-Arabien verteidigt Hinrichtung von 47 Menschen

Saudi-Arabien hatte nach zum Teil gewaltsamen Protesten von Schiiten im Zuge des Arabischen Frühlings Hunderte Angehörige der Bevölkerungsminderheit festgenommen und Dutzende zum Tode verurteilt. Al-Nimr war am Samstag mit 46 weiteren Menschen wegen Terrorismusvorwürfen exekutiert worden. Die Hinrichtung werde für das Königreich Konsequenzen haben, zitierte die Nachrichtenagentur ISNA den Sprecher weiter.

International

Linksradikale verhindern Wiederwahl von Kataloniens Präsident Mas

Für seine Wiederwahl brauchte Mas mindestens zwei Stimmen von CUP-Abgeordneten. Hinweise auf einen Rückzug Mas' gab es allerdings nicht. Zum Weiterregieren war er deshalb auf die Unterstützung der Linksradikalen angewiesen. Das katalanische Parlament hatte Anfang November für die Unabhängigkeit von der Zentralregierung in Madrid und die Schaffung einer eigenen Republik bis spätestens 2017 gestimmt.

International

Justiz: Teheran verurteilt Hinrichtung von schiitischem Geistlichen

Er hatte während der Proteste 2011 die Abspaltung der mehrheitlich schiitischen Regionen Katif und Al-Ihsaa im Osten des Landes befürwortet. In dem überwiegend sunnitischen Land waren bereits in den vergangenen Monaten schiitische Geistliche und Aktivisten zum Tode verurteilt worden.

International

Seehofer fordert Obergrenze von 200 000 Flüchtlingen pro Jahr

Aus den Erfahrungen der Vergangenheit kann ich sagen: In Deutschland haben wir keine Probleme mit dem Zuzug von 100.000 bis höchstens 200.000 Asylbewerbern und Bürgerkriegsflüchtlingen pro Jahr. Hinzu komme die Verantwortung der arabischen Staaten und der USA. "Letzteren verdanken wir so manche Probleme, die die Ursache für die Fluchtbewegungen sind", so der bayerische Ministerpräsident.

International

Atom: Belgischer Atomreaktor Doel 1 automatisch abgeschaltet

Experten seien vor Ort, und das Unternehmen hoffe, die erst kürzlich wieder hochgefahrene Anlage am Sonntagabend wieder in Betrieb nehmen zu können, sagte eine Electrabel-Sprecherin. Der umstrittene Reaktor soll noch bis 2025 laufen. Dazu gab die Atomaufsicht jüngst ihren Segen. Das Weiterfahren der Reaktoren wird vor allem in Deutschland heftig kritisiert.

International

Zwei Israelis wegen Anschlag auf Palästinenser angeklagt

Juli nachts zwei Wohnhäuser in Brand gesetzt worden. In dem palästinensischen Dorf war eine Brandbombe in ein Haus geworfen worden, in dem vier Familienmitglieder schliefen. Jüdische Extremisten greifen seit Jahren immer wieder palästinensische Häuser und Moscheen an, ebenso wie Kirchen und sogar israelische Militärstützpunkte.

International

Extremismus: Bundesländer: Mit NPD-Verbot rechter Szene das Wasser abgraben

Er sei überzeugt, "dass wir - die 16 Bundesländer - dem Gericht sehr detailliertes und sehr belastbares Material vorgelegt haben", sagte der Vorsitzende der Innenministerkonferenz. Laut Bundestagsverwaltung hatte die NPD allein 2014 rund 1,4 Millionen Euro Parteienfinanzierung erhalten. Mainz (dpa) - Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz geht von einem Erfolg des Länderantrags für ein NPD-Verbot aus.

International

Fußgängerin (23) stirbt nach Unfall mit Streifenwagen

Sie kam nach dem Unfall in ein Krankenhaus. Ihr Zustand verschlechterte sich dramatisch. Der genaue Unfallhergang muss nun durch das zuständige Verkehrskommissariat geklärt werden. Auf der Fahrbahn wurde die dunkel gekleidete Frau von einem Streifenwagen erfasst, der sich gerade auf dem Weg zu einem dringenden Einsatz in der Essener Innenstadt befand.

International

POL-E: Essen: Busfahrer in Steele brutal zusammengeschlagen - Kriminalpolizei sucht Zeugen

Dabei sei dem Busfahrer aufgefallen, dass der Mann ein abgelaufenes Ticket vorzeigte. Als der Busfahrer den Unbekannten nun des Busses verwies, kam es zwischen beiden Beteiligten zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Er hat kurze, dunkelblonde Haare. Er trug eine grüne Jacke und eine dunkelblaue Jeanshose. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder die sonstige Hinweise auf die Identität des Gesuchten geben können, Tel.: ...

International

Bürgermeisterin in Mexiko getötet

Temixco - Sie kamen frühmorgens um 7 Uhr - und ihre Opfer hatten keine Chance: Ein Killerkommando stürmte am Samstag das Haus der Bürgermeisterin von Temixco, feuerte um sich. Von Kartellen bezahlte bewaffnete Banden kontrollieren zahlreiche Kommunen. Nur einen Tag vor ihrem Tod hatte Mota ein Bild mit ihrem neugeborenen Neffen auf Facebook gepostet und allen ein frohes neues Jahr 2016 gewünscht.

International

Deutschland: EU-Kommission will über Lage des Rechtsstaats in Polen diskutieren

Das polnische Parlament hatte zum Jahreswechsel im Eilverfahren ein Mediengesetz verabschiedet, das die konservative Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS) von Jaroslaw Kaczynski durchgesetzt hatte. Personalentscheidungen die Führung der Medien betreffend sollen künftig in den Händen des Finanzministers liegen. Vermutlich um ihrer Entlassung zuvorzukommen, traten mittlerweile die Direktoren von vier Programmen des öffentlich-rechtlichen Fernsehsenders TVP zurück, wie die Zeitung ...

International

Tipper gewinnt fast 50 Millionen Euro

Wer genau der Glückliche ist, war zunächst noch nicht bekannt. 46,1 Millionen Euro: Den bis dahin dicksten Gewinn in Deutschland streicht im April 2013 ein Spieler ebenfalls aus Hessen beim Eurojackpot ein. So werde den Neu-Millionären beispielsweise empfohlen, den Jackpotgewinn geheim zu halten, um Neid und Missgunst zu vermeiden. Er gewann damals 58,7 Millionen Euro.

International

UN-Beauftragter für Libyen für deutschen Ausbildungseinsatz

Sein Büro befindet sich momentan aus Sicherheitsgründen noch in Tunis: "Aber ich will mit einem kleinen Stab von Mitarbeitern so bald wie möglich nach Libyen rein".

International

Iraner demonstrieren gegen Hinrichtung in Saudi-Arabien

Er haben niemanden zu bewaffnetem Handeln ermutigt oder geheime Pläne geschmiedet, sagte Chamenei. Die USA und die EU äußerten sich besorgt, dass die Spannungen zwischen den Religionsgruppen in der Golf-Region weiter angeheizt werden könnten.

International

SPD-Generalsekretärin wirft Klöckner Stärkung der AfD vor

Sie hatte der stellvertretenden CDU-Vorsitzenden Klöckner vorgeworfen, etwa mit der Forderung nach einem Burka-Verbot am rechten Rand zu fischen und damit bewusst die AfD zu stärken. "Sie macht das ja schon sehr lange - und auch sehr planvoll", fügte Barley hinzu. Klöckner tritt als CDU-Spitzenkandidatin bei der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz im März an.

International

Demonstranten stürmen saudische Botschaft in Teheran

Kritik an der Massenhinrichtung kam auch aus Brüssel und Berlin. Die saudische Botschaft in Teheran ist am Samstagabend von mehreren Menschen attackiert worden. Im Jemen führt Riad in einer Koalition sogar Krieg gegen die von Iran unterstützten Huthi-Rebellen. "Anstatt sich mit den (IS-)Terroristen zu beschäftigen, die die Region und die ganze Welt gefährden, lassen die Saudis eine Persönlichkeit wie al-Nimr hinrichten", sagte Außenamtssprecher Jaber Ansari.

International

Neujahrsmesse: Papst ruft zu mehr Solidarität auf

Damals hätten ebenso wie heute Krieg und Gewalt geherrscht. Mit Blick auf die Krisen unserer Tage frage man sich oft: "Wie ist es möglich, dass der Übergriff auf den Menschen durch den Menschen fortdauert; dass die Arroganz des Stärkeren weiter den Schwächeren demütigt", sagte Franziskus.