fashionmagazin.org

International

Erster UN-Nothilfegipfel in Istanbul - Kanzlerin Merkel dabei

Ban hatte den Gipfel vor vier Jahren konzipiert; zu seiner Vorbereitung wurden nach UN-Angaben 23 000 Menschen in über 150 Ländern konsultiert. Es gebe heute eine Rekordzahl an Menschen, die Hilfe bräuchten, um zu überleben. Unter anderem soll bei dem Gipfel darüber diskutiert werden, wie Krisen von vornherein vermieden und Zivilisten in Notgebieten besser geschützt werden können.

International

Flugzeugabsturz bei Jesenwang: Beide Opfer identifiziert

Walch muss beobachten, wie die ins Trudeln geratene Maschine (vermutlich in "überzogenem Zustand") aus etwa 60 Metern Höhe sich drehend auf den Boden zurast und einschlägt. Die Überreste von Pilot und Passagier müssen mühsam identifiziert werden. Das Wrack des Flugzeugs sei mit Hilfe der Feuerwehr noch in der Nacht geborgen und zur weiteren Untersuchung und Begutachtung sichergestellt worden.

International

Messerattacke in Grafing - Täter machte einen wirren Eindruck

Einer der Männer schwebte am Dienstagabend in Lebensgefahr. Die Motivation des Täters , der während der Attacke islamistische Parolen gebrüllt hatte, sei nach wie vor unklar. An diesem Tag ist in dem kleinen Städtchen Grafing bei München alles anders. Bislang sei es den Ermittlern nicht gelungen, einen Bezug des in Hessen gemeldeten Mannes nach Bayern oder Grafing herzustellen, sagte Gietl.

International

Türkei wird "Ein-Mann-Staat" unter Erdogan — EU-Parlamentschef

Auch die Flüchtlingsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), sagte, Merkel müsse offen mit Erdogan über Streitfragen sprechen. Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Zugleich dürfte sie den Beschluss des türkischen Parlaments ansprechen, gut einem Viertel der Abgeordneten die Immunität gegen strafrechtliche Verfolgung abzuerkennen - was vor allem kurdische Politiker in Schwierigkeiten bringen dürfte.

International

Van der Bellen ist Bundespräsident

Alexander Van der Bellen war auf 21,3 Prozent gekommen. Nach Auszählung der Wahlkarten war am Montagnachmittag klar, wer der neue Bundespräsident Österreichs sein wird: Alexander Van der Bellen setzte sich in der Stichwahl durch. Wird Alexander Van der Bellen am Montag Bundespräsident, verdankt er seinen Sieg vor allem den Wählern in den Städten bzw.im Umland der großen Städte.

International

Neue SPÖ-Regierungsmannschaft wird angelobt

Zuvor dankte Heinz Fischer den bisherigen Ministern und enthob sie ihres Amtes, dann stellte er fest: "Die genannten Persönlichkeiten erfüllen alle Voraussetzungen zur Ernennung in diese verantwortungsvollen Funktionen" und schritt gemeinsam mit den vier neuen SPÖ-Ministern zur Tat.

International

EU will über Ausweitung von Libyen-Einsatz entscheiden

Für die EU sei es "sehr wichtig", dass Libyen seine Hoheitsgewässer und Flüchtlingsbewegungen Richtung Europa kontrollieren kann, sagte Mogherini. Dadurch will die EU vor allem die Versorgung der IS-Terrormiliz in Libyen unterbinden. Nach einem Vorschlag Frankreichs sollen die EU-Schiffe zudem zur Kontrolle des noch immer gültigen Waffenembargos gegen das nordafrikanische Land eingesetzt werden.

International

NHL: San Jose gleicht nach Sieg in Halbfinal-Playoffs aus

Dainius Zubrus setze in der letzten Minute mit dem 4:0 den Schlusspunkt. Der Torhüter wehrte 26 Schüsse der Gastgeber ab und feierte seinen zweiten Shutout in den diesjährigen Playoffs. "Wir haben das erste Spiel verloren und wollten hier unbedingt das Unentschieden schaffen", führte der Defensman weiter aus. Mirco Müller war bei San Jose erneut überzählig.

International

Kandidaten bei Präsidentenwahl in Österreich gleichauf

Etwa 14 Prozent der knapp 6,4 Millionen Berechtigten machten von der Möglichkeit der Briefwahl Gebrauch. Diese Stimmen werden erst am Montag ausgezählt. Van der Bellen will bei einem Sieg auf die FPÖ-Wähler zugehen. Der Meinungsforscher Peter Hajek sagte, viele Wähler hätten ihr Kreuz gemacht, um den jeweiligen Gegenkandidaten zu verhindern.

International

BP-Wahl: Norbert Hofer in Niederösterreich an erster Stelle

So geht das Politikforschungsinstitut Sora davon aus, dass der 72-Jährige mit knapp 3000 Stimmen gewinnt. Interessant ist, wie sich das auf die Zusammensetzung des Endergebnisses auswirkt: 69 Prozent, die am Sonntag Hofer wählten, haben den FPÖ-Kandidaten auch schon im ersten Wahlgang gewählt.

International

Angela Merkel spricht mit Erdogan über die Krise beim EU-Türkei-Pakt

Istanbul - Kanzlerin Angela Merkel hat in der Türkei mit zahlreichen Staats- und Regierungschefs über eine bessere Koordinierung der internationalen humanitären Hilfe beraten. Das für 60 Minuten angesetzte Gespräch dauerte insgesamt gut zwei Stunden. Ihr Ziel ist der UN-Nothilfegipfel in Istanbul . Das Augenmerk liegt aber auf ihrem Treffen mit Erdogan am Nachmittag.

International

Ausgang der Präsidentenstichwahl in Österreich weiter offen

Von einem Umschwung war er aber weit entfernt: 1.750 oder 53,0 Prozent der 3.304 gültigen Wahlkartenstimmen entfielen auf Van der Bellen , der damit sein Gesamtergebnis im Bezirk von 42,0 Prozent an den Wahlurnen auf 43,6 Prozent aufbesserte.

International

Wahl ohne Ergebnis: Enges Rennen um Präsidentenamt in Österreich

Bei den am Sonntag bereits ausgezählten Stimmen kam Van der Bellen allein in Wien auf 61,1 Prozent. ► In der ersten führte Hofer mit 50,2 Prozent der Stimmen knapp vor Van der Bellen (49,8 Prozent). So schaffte es Norbert Hofer in Gemeinden, in welchen er im ersten Wahlgang besonders stark war (42 Prozent und mehr), in der Stichwahl durchschnittlich noch einmal mehr als 20 Prozentpunkte zuzulegen.

International

Seehofer kritisiert Merkel vor Türkei-Besuch

Merkel will sich an diesem Montag am Rande des von der UNO unterstützten Gipfeltreffens für humanitäre Hilfe in Istanbul mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan treffen. Bei dem Treffen am Sonntagabend sei es um die politische und gesellschaftliche Lage, die Kurden, die Entwicklung von Justiz und Rechtsstaat sowie die Kooperation in der Flüchtlingspolitik gegangen, hieß es aus Regierungskreisen.

International

ROUNDUP: Merkel spricht mit Erdogan über Krise beim Flüchtlingspakt

Kanzlerin trifft den türkischen Präsidenten Erdogan / Warnung vor "Freude am Scheitern". Die verbotene Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) sei auch aus deutscher Sicht eine terroristische Vereinigung, aber die kurdische Bevölkerung müsse einen "gleichberechtigten Platz und eine gute Zukunft in der Türkei" haben.

International

Vermutlich Dutzende Tote bei Autobombenanschlägen in Syrien

Insgesamt sollen rund hundert Menschen ums Leben gekommen sein. "Mehr als 48 Menschen wurden in Tartus getötet und 53 in Dschableh", sagte der Chef der Beobachtungsstelle, Rami Abdel Rahman. Fünf Autobomben seien von Selbstmordattentätern gezündet worden. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte (Syrian Observatory for Human Rights, SOHR) sitzt in Großbritannien und will Menschenrechtsverletzungen in Syrien dokumentieren.

International

Merkel sprach mit Vertretern der Zivilgesellschaft in Türkei

Laut dem von Merkel maßgeblich vorangetriebenen Pakt werden Flüchtlinge, die aus der Türkei auf griechische Inseln übersetzen, zurückgeschickt. Sie wolle mit Präsident Recep Tayyip Erdogan über "alle wichtigen Fragen" sprechen, so Merkel. Merkel steht unter erheblichem Erwartungsdruck. Erdogan lehnt eine von der EU als Bedingung verlangte Änderung der türkischen Terrorgesetze ab. Betroffen ist vor allem die pro-kurdische HDP, der Erdogan Terrorvorwürfe macht.

International

Merkel bei UN-Nothilfegipfel in Istanbul - Treffen mit Erdogan

Bei dem Gipfel geht es um eine bessere Koordinierung der Hilfe für die 125 Millionen Menschen, die laut Uno auf Hilfe angewiesen sind. Merkel hatte vor dem Treffen mit Erdogan angekündigt, dort "alle wichtigen Fragen" anzusprechen. "Wir erleben, dass die Türkei unter Erdogan auf dem Weg in einen Ein-Mann-Staat ist", sagte EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) dem "Kölner Stadt-Anzeiger"(Montag).

International

Berichte: Viele Tote bei Anschlägen in Jemen

In einem Schreiben auf Twitter bekannte sich die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) zu den Angriffen. Der IS sowie der Ableger des Terrornetzwerkes Al-Kaida haben in den vergangenen Monaten ihren Einfluss im Machtvakuum des Bürgerkriegslandes ausgedehnt.

International

Bistum Limburg stellt Reform seiner Vermögensverwaltung vor

Das Ergebnis präsentierten die Verantwortlichen rund 300 Meter neben dem Bischofshaus, für das Franz-Peter Tebartz-van Elst mit abenteuerlichen Finanztricks und ohne Wissen der Gremien 31,5 Millionen Euro ausgab. Wesentliche Aufgaben des DVVR und des Konsultoren-Kollegiums sind die Zustimmung zu Planungs- und Baufreigaben bei Neubauten sowie zu Um- und Erweiterungsbauten.

International

Mullah Mansour - Hartnäckiger Verweigerer von Friedensverhandlungen

Die US-Regierung informierte Pakistans Premier Nawaz Sharif und Afghanistans Präsident Ashraf Ghani über den Angriff mit mehreren unbemannten Drohnen, bei dem der Milizenchef am Samstagnachmittag nahe dem Ort Ahmad Wal 100 Kilometer südwestlich der Stadt Quetta in der pakistanischen Provinz Balutschistan "wahrscheinlich" von Raketen getötet worden sei.

International

Österreich: Vorläufiges Endergebnis ohne Briefwähler sieht Hofer vorne

Möglicherweise hat mancher Wähler auch eine Kluft zwischen Schein und Sein bei dem FPÖ-Kandidaten ausgemacht. TAGESZEITUNG Online wird Sie am Montag informieren. "Es wird also wirklich spannend bleiben". Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis liegt der Kandidat der FPÖ Norbert Hofer mit 51,9 Prozent der Wählerstimmen vorne.

International

Merkel spricht mit Erdogan über Krise beim Flüchtlingspakt

Auch die innenpolitischen Entwicklungen in der Türkei werden eine Rolle spielen. Bundeskanzlerin Merkel hat sich zum Auftakt ihres Türkei-Besuchs mit Vertretern der Zivilgesellschaft ausgetauscht. Weil Erdogan die EU-Forderung ablehnt, vor einer Visum-Liberalisierung seine Anti-Terror-Gesetze zu ändern, steht der Flüchtlingspakt auf der Kippe. Laut dem von Merkel maßgeblich vorangetriebenen Pakt werden Flüchtlinge, die aus der Türkei auf griechische Inseln übersetzen, zurückgeschickt.

International

Mehr als 100 Tote bei Anschlagsserie in Syrien

In Dschableh seien 53 Menschen getötet worden, in Tartus 48, sagte der Leiter der Beobachtungsstelle, Rami Abdel Rahman. In der Vergangenheit gab es bereits Angriffe von Oppositionsgruppen auf die Gebiete. Zu den Taten bekannte sich die Extremistenmiliz "Islamischer Staat". Die in Grossbritannien ansässige Beobachtungsstelle stützt sich auf ein Netz von Informanten in Syrien.

International

Kopf-an-Kopf-Rennen bei Präsidentschaftswahl in Österreich

Der 72-jährige Ökonom Van der Bellen warnte, sein rechtspopulistischer Kontrahent könne Österreich nicht würdig vertreten. Und dies, obwohl der Vorsprung seines Gegenkandidaten groß wie nie zuvor in einer Stichwahl war. In acht von neun Landeshauptstädten liegt Van der Bellen vor Hofer, lediglich in Eisenstadt gab es eine knappe Mehrheit für den FPÖ-Kandidaten Hofer.