fashionmagazin.org

Deutschland

E.ON verkauft britische Öl- und Gasfelder

Euro betragen. Die Aktien des britischen Ölunternehmens waren in der Früh vom Handel ausgesetzt worden. Das von der in London ansässigen Premier Oil übernommene Paket umfasst Beteiligungen an insgesamt 40 Lizenzen. Premier Oil hält Öl- und Gasbeteiligungen in der Nordsee, Südostasien, Pakistan und den Falkland-Inseln. Aktien legten am Mittwoch zeitweise gut sechs Prozent auf 8,82 Euro zu und führten vor dem Rivalen RWE die Gewinnerliste im Dax an.

Deutschland

FC Nürnberg hat Interesse an HSV-Profi Stieber

Als Favorit auf die Verpflichtung des Offensivakteurs, dessen Kontrakt an der Elbe noch bis 2017 datiert ist, gilt der 1. FC Nünrberg. "Stieber ist sicher ein Kandidat für uns, weil er von seiner Spielweise unserem Anforderungsprofil sehr nahe kommt, aber er ist nicht der einzige auf unserer Liste.

Deutschland

Schleswig-Holstein: Schlepper verliert Pottwal in der Nordsee

Seit den frühen Morgenstunden suchen zwei Schiffe nach dem Wal. Das Tier war auf dem Weg nach Nordstrand . Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Deutschland

Zwei Verletzte bei Wohnhausbrand: 25 Bewohner gerettet

Alle 25 Bewohner wurden von Einsatzkräften der Feuerwehr und Polizei ins Freie gebracht. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an, Beamte des KDD Memmingen sind an der Brandstelle im Einsatz.

Deutschland

Sicherungsverwahrter aus der Justizvollzugsanstalt Rosdorf in Leipzig geflohen

Wie eine Sprecherin des Hannoveraner Justizministeriums mitteilte, konnte der 53-Jährige am frühen Donnerstagmorgen von der Leipziger Polizei festgenommen werden. Nach der Verbüßung der Haft schloss sich 2012 eine Sicherungsverwahrung, zunächst in Lingen, an. Klar sei nur, dass der Mann nicht durch das Toilettenfenster geflüchtet ist.

Deutschland

Anschläge: De Maizière: Istanbuler Attentat kein gezielter Angriff auf Deutsche

Zunächst war von acht deutschen Todesopfern die Rede gewesen. Der verheerende Selbstmordanschlag von Istanbul hat sich nach derzeitiger Einschätzung der Bundesregierung nicht gezielt gegen Deutsche gerichtet. Er bezeichnete den "weltweiten Terrorismus" als die größte Herausforderung für die Menschheit in diesem Jahrhundert. Der Kampf gehen den IS werde fortgesetzt, bis die Miliz "vollständig von der türkischen Grenze abrückt", sagte Davutoglu.

Deutschland

Schwimmbadverbot für männliche Flüchtlinge in Bornheim

Die Maßnahme sei bei den Bewohnern der Unterkunft auf großes Verständnis gestoßen, teilte Schnapka nach einer Informationsveranstaltung für die Flüchtlinge am Donnerstag mit. Auch dabei spielte die Nähe der Stadtg zu einer Flüchtlingsunterkunft eine Rolle. Dafür sei ein Sicherheitskonzept erforderlich, das der zuständige Karnevalsverein in der Kürze der Zeit nicht mehr einreichen könne.

Deutschland

Gewaltverbrechen in Nürnberg: Verdächtiger wird Haftrichter vorgeführt

Die Auffindesituation und die näheren Tatumstände ließen sofort auf ein Gewaltverbrechen schließen, so die Polizei. Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei und die Spurensicherung haben vor Ort die Ermittlungen aufgenommen. Ob es sich hierbei um den Täter handelt, ist bisher noch unklar. Eine ebenfalls von der Staatsanwaltschaft angeordnete Obduktion des Leichnams findet am Donnerstag im Laufe des Tages statt.

Deutschland

Ski Alpin - Dürr mit Erfolgserlebnis

Und schon da wusste die gestandene 31-Jährige um ihr Erfolgsrezept: "In Santa Caterina habe ich das nötige Selbstvertrauen geholt und hier voll attackiert". Seit den beiden überlegenen Siegen von US-Star Mikaela Shiffrin im November in Aspen ist Velez-Zuzulova nun die vierte Siegerin in den jüngsten vier Slaloms.

Deutschland

Siegen: 35-Jähriger in Siegen erstochen

Zeugen hatten die Polizei auf die Spur des Flüchtigen gebracht. Er wurde anschließend in das Polizeigewahrsam verbracht. Anhand von Zeugenaussagen verfolgten die Beamten daraufhin einen 46-Jährigen, der als Tatverdächtiger gilt. Der Tatort wurde beschlagnahmt. Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich.

Deutschland

Kirche: Rheinische Kirche erwartet 2016 erneut mehr Kirchensteuern

Das Geld soll vor allem dem Flüchtlingsengagement der Gemeinden zufließen. Die Evangelische Kirche im Rheinland (EKIR) geht auch für dieses Jahr von roten Zahlen aus und will den Sparkurs fortsetzen. Es handelt sich nicht um eine Steuererhöhung, wie viele Kirchenmitglieder irrtümlich angenommen hatten. Dies hatte in mehreren Kirchen in Deutschland zu vermehrten Austritten geführt.

Deutschland

Trio sprengt Geldautomat in Bergisch-Gladbach

Die Ermittler der Polizei schätzen allein den Sachschaden am Gebäude auf rund 100 000 Euro. Dabei konnten die Zeugen das Kennzeichen entziffern. Die Statik des Hauses scheint nach Angaben der Polizei nicht beeinträchtigt zu sein, so dass die Bewohner bleiben können.

Deutschland

Kraft stellt sich hinter Jäger

Kraft stellte sich vor den Ressortchef. Sie kündigte mehr Personal für die Polizei und schnellere Strafverfahren an, um solche Vorfälle künftig zu verhindern. CDU-Fraktionschef Armin Laschet: "Wenn US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump sich über unser Land lustig macht, wenn Zeitungen in China und der ganzen Welt kritisch über Köln berichten, dann wäre spätestens der Moment gewesen, Stellung zu beziehen".

Deutschland

Kriminalität: Ministerpräsidentin Kraft informiert über Silvester-Fiasko in Köln

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft kündigte ein Maßnahmenpaket an. Zu den zahlreichen sexuellen Übergriffen auf Frauen am Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht sagte Kraft: "Es ist ein schlimmer Eindruck, der da entstanden ist". CDU-Fraktionschef Armin Laschet warf Kraft eine Bankrott-Erklärung in der Innenpolitik vor. Ein Neuanfang bei der inneren Sicherheit in Nordrhein-Westfalen sei mit einem Innenminister, der fünf Jahre lang versagt habe, nicht möglich.

Deutschland

Lkw-Fahrer entdeckt elf Flüchtlinge in seinem Transporter

Der Transporter aber fuhr nicht nach England - er war auf dem Weg von Frankreich nach Deutschland. Darin befanden sich elf - gesunde - Männer ohne Papiere, vermutlich aus dem Krisengebiet rund um den Irak. Die Polizei leitete Strafverfahren wegen Einschleusung und Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz ein. Der Fahrer wurde nach seiner Vernehmung entlassen, er hatte offensichtlich nichts mit der Straftat zu tun.

Deutschland

Sutil hofft auf Entschädigung - Sauber droht Klage

Es geht um ausstehende Gehaltszahlungen in Höhe von 3,5 Millionen Franken (circa 3,2 Millionen Euro) plus Zinsen. Im juristischen Streit mit seinem ehemaligen Rennstall Sauber hat das Zürcher Obergericht die Beschwerde des Gräfelfingers angenommen und eine provisorische Rechtsöffnung erteilt.

Deutschland

Polizei fahndet nach Räuber

Die 72-Jährige öffnete daraufhin die Kasse und händigte einem der Täter rund 150 Euro aus. Gemeinsam mit den Geschädigten gelang den Beamten, ein Phantombild von einem der Täter anzufertigen. Er trug dunkle Kleidung und eine schwarze Wollmütze. Nach Angaben der Polizei handelt es sich vermutlich um einen Osteuropäer, er soll nur gebrochen deutsch gesprochen haben.

Deutschland

Schwierige Bergung auf der A96 bei Schöffelding Schwertransporter fängt Feuer

Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere tausend Euro belaufen. Durch die alarmierten Feuerwehren Windach, Schöffelding, Greifenberg und Eresing konnte das Feuer gelöscht werden. Heute Vormittag waren die Vorbereitungen für die Bergung abgeschlossen. Die Autobahn musste daher am Donnerstagvormittag in Richtung Lindau an der Ausfahrt Schöffelding für zwei Stunden gesperrt werden.

Deutschland

Kriminalität: Polizei ermittelt gegen 19 Tatverdächtige nach Kölner Silvesternacht

Seit Bekanntwerden der Silvester-Vorfälle steht die Kölner Polizei in der Kritik. Er hatte der Polizeiführung gravierende Fehler in der Silvesternacht vorgeworfen: Um die Übergriffe auf Frauen zu verhindern, hätte sie auf zusätzlich verfügbare Einsatzkräfte zurückgreifen müssen.

Deutschland

IS-Selbstmordattentäter tötet neun Deutsche bei Anschlag in Istanbul

Der 1988 geborene Attentäter habe dem IS angehört, sagte der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu in Ankara. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verurteilte den Anschlag als "mörderischen Akt": "Die Terroristen sind Feinde aller freien Menschen, ja, sie sind Feinde aller Menschlichkeit", sagte sie.

Deutschland

Verdächtiger Rucksack: Sprengstoff-Alarm in Nürnberg: Platz geräumt

Die Polizei fahndet nun nach drei Männern. Wie die Polizei mitteilte, war zuvor ein Rucksack in einem naheliegenden Geschäft gefunden worden. Die Polizei sperrte den Bereich vorläufig ab, weil eine Gefährdung nicht ausgeschlossen werden konnte.

Deutschland

Anschlag von Istanbul: Inzwischen zehn Deutsche tot

Zunächst war von acht deutschen Todesopfern die Rede gewesen. Die stellvertretende Sprecherin des AA, Sawsan Chebli, sagte weiter, eine 33-köpfige deutsche Reisegruppe sei direkt von dem Attentat in der Altstadt der türkischen Metropole betroffen gewesen.

Deutschland

Weniger Firmenpleiten: Geringerer Rückgang als in Nachbarländern

Das Land liege damit im Bundestrend, der einen Rückgang von 5,4 Prozent aufwies. Allerdings ging die Zahl der Firmenpleiten laut Statistik in den Nachbarbundesländern Sachsen (-7,2 Prozent), Thüringen (-14,6 Prozent) und Brandenburg (-15,9 Prozent) sehr viel deutlicher zurück.

Deutschland

Verkehrsunfall: Postauto-Chauffeur drückt in Baden AG aus Versehen aufs Gaspedal

Als der Chauffeur ins Fahrzeug in den Führerstand zurückkehrte und losfahren wollte, kam es zum Malheur: Er drückte "nach ersten Erkenntnissen versehentlich das Gaspedal", wie die Kantonspolizei Aargau am Mittwochmorgen mitteilt. Der Chauffeur klagte über Schmerzen am Knie. Er liess sich danach im Spital untersuchen. Laut Kantonspolizei beläuft sich der Schaden an Postauto sowie an den festen Einrichtungen auf weit über 100'000 Franken.

Deutschland

Umfrage: CDU verliert - Grün-Rot weiter ohne Mehrheit

Könnten die Wähler in Rheinland-Pfalz ihre Ministerpräsidentin direkt wählen, käme Amtsinhaberin Dreyer der Umfrage zufolge auf 53 Prozent und würde damit klar vor ihrer CDU-Herausforderin Klöckner mit 33 Prozent liegen. 27 Prozent gaben an, generell nicht dorthin zu gehen. Während sich ähnlich viele Männer wie Frauen vorsichtiger verhalten wollen, geben mehr Frauen (22 %) als Männer (12 %) an, die Veranstaltungen in diesem Jahr ganz zu meiden.