fashionmagazin.org

Deutschland

Übergriffe in der Silvesternacht: Kölns Polizeipräsident schließt Rücktritt aus

Reisende und Feiernde strömen über den Bahnhofsvorplatz in die Stadt. Dann wurden Feuerwerkskörper in die Menge abgefeuert . Völlig unkontrolliert, so schildert es Michael Temme, Leitender Polizeidirektor. "Die Polizei in Köln , aber auch die Bundespolizei, müssen im Detail erklären, wie es zu diesen Taten kommen konnte". Bei den am Einsatz beteiligten Polizeibeamten herrsche eine "tiefe Betroffenheit".

Deutschland

Verletzte bei Wohnhausbrand in Straubing - eine Frau vermisst

Die Zahl der Verletzten beim Brand am Vogelauweg in Straubing hat sich mittlerweile auf 13 erhöht. Zudem wird laut Polizei eine Frau vermisst. Das Reihenhaus brannte am Donnerstagabend binnen kürzester Zeit komplett aus und konnte auch nach den Löscharbeiten der Feuerwehr wegen Einsturzgefahr nicht betreten werden.

Deutschland

Gabriel will "alle Möglichkeiten" von Abschiebungen ausloten

Beim Landschaftsverband Rheinland (LVR) gibt es für Frauen, die in der Silvesternacht Opfer von sexuellen Übergriffen wurden, eine Telefon-Hotline. Zu prüfen wäre außerdem, wir der Grundsatz "Haft im Heimatland" wieder verwirklicht werden könne.

Deutschland

Offenbach Kein Neuschnee, dafür Regen und ein paar Grad mehr

Die Temperatur steigt westlich einer Linie vom Emsland bis zum Vogtland auf 1 bis 8 Grad, östlich davon herrscht bei Höchstwerten von -7 bis 0 Grad weiterhin Dauerfrost. Nur gebietsweise ist dort noch Regen mit Glatteisbildung möglich. 9 bis 10) aus Südwest geben, im Westen sind zum Abend hin auch in den Niederungen starke bis stürmische Böen möglich.

Deutschland

Opposition übernimmt Venezuelas Parlament

Er gilt als erbitterter Gegner von Präsident Maduro und Vertreter einer kompromisslosen Linie gegenüber der Politik der Regierung. Maduro wies Forderungen nach seiner Ablösung zurück. Am Dienstag waren zunächst nur 163 von insgesamt 167 Abgeordneten vereidigt worden. Der Oppositionsführer und Gouverneur des Bundesstaats Miranda, Henrique Capriles, warb für eine konstruktive Zusammenarbeit in der Nationalversammlung: "Das ist nicht das Parlament der Opposition, das ist das Parlament der ...

Deutschland

Alice Schwarzer: "Sind die Folgen falscher Toleranz"

Die Frauenrechtlerin zeichnet ein düsteres Bild der "Gang-Bang-Party rund um den Kölner Hauptbahnhof". Die Männer hätten Fronten gebildet, seien in Truppen über den Platz gezogen und hätten ungehindert Feuerwerkskörper in die Menge gefeuert.

Deutschland

Zehn Jahre Nationalpark Harz - Haseloff: Nationalpark Harz ist Erfolgsgeschichte

Haseloff dankte allen, die im und für den Nationalpark tätig sind. Am 5. Januar 2006 war zwischen den Ländern Sachsen-Anhalt und Niedersachsen ein Staatsvertrag zur Bildung einer gemeinsamen Nationalparkverwaltung im Harz unterzeichnet worden.

Deutschland

Kölner Attacken bringen deutsche Polizei unter Druck

Zuvor war von drei Verdächtigen die Rede. Jänner in Köln festgenommen wurden, sitzen wegen Taschendiebstählen in Untersuchungshaft. Allerdings werden ihnen Taschendiebstähle auf der nahe gelegenen Hohenzollernbrücke vorgeworfen. Auch diesmal will Albers keine Fehler an dem polizeilichen Einsatz in der Silvesternacht einräumen. "Zwar decken sich die Beschreibungen, aber es ist sehr schwer, auf dieser Grundlage die Täter zu ermitteln", sagte eine Polizeisprecherin.

Deutschland

Köln - NRW-Innenminister Jäger verurteilt Übergriffe

Es sei nicht hinzunehmen, dass sich nordafrikanische Männergruppen organisierten, um wehrlose Frauen mit dreisten Attacken zu erniedrigen, sagte der Minister dem Kölner "Express". "Deshalb ist es notwendig, dass die Kölner Polizei konsequent ermittelt und zur Abschreckung Präsenz zeigt", sagte Jäger gegenüber dem EXPRESS (Dienstagausgabe).

Deutschland

Streifenwagen der Berliner Polizei bleiben liegen

Die Ursache der Probleme stand bis zum Abend nicht fest. Die Streifenwagen seien in Wärmehallen gebracht worden und würden genauer untersucht. Zunächst hatte die Gewerkschaft über eingefrorene Dieselfilter spekuliert. "Bei minus 10 Grad dürfen Funkwagen nicht ausfallen". Über ihren Twitter-Account ließ die Deutsche Polizeigewerkschaft Berlin (DPolG Berlin) mitteilen: "Nach #Kältestarre bei der #Polizei fordert die #DPolG umfangreiche Aufklärung!" "Das Problem ist nämlich kein neues, sondern ...

Deutschland

Nach den Übergriffen an Silvester: Kölner Polizei ermittelt 16 Tatverdächtige

Auf der Suche nach Schuldigen für die Übergriffe kommt die Kölner Polizei nur langsam voran: Es seien inzwischen 16 Verdächtige ausfindig gemacht worden. Man habe nicht jedem Opfer helfen können, was die Polizisten frustriert habe. Zusätzlich zu den Vorfällen auf der Feiermeile habe es drei weitere Anzeigen wegen Sexualdelikten abseits der Silvestermeile gegeben.

Deutschland

Hilfe für finanzschwache Städte: Aktionsbündnis fordert Debatte im Bundesrat

Der Bundesrat solle eine Plenardebatte einberufen, um Lösungen zu finden. Für das inzwischen bundesweit beachtete Aktionsbündnis war 2015 ein Erfolgsjahr. Nun werden Gegenleistungen erwartet. "Dabei darf uns die Politik nicht mit weiterem Schwarze-Peter-Spiel im Stich lassen", so die Bündnissprecher. Dass der Staat von den Kommunen abhängig ist, zeige aktuell etwa der Einsatz in den Städten für die Flüchtlinge.

Deutschland

Motiv für Schüsse auf Flüchtlingsheim in Hessen weiter unklar

Im benachbarten Neu-Isenburg war für Donnerstagabend eine "Mahnwache gegen Rassismus" geplant. Die Resonanz blieb allerdings hinter den Erwartungen zurück. Für Samstag hat eine Gruppe unter dem Motto "Solidarität mit allen Geflüchteten". Die Arbeit der Ermittler nach den Schüssen von Dreieich gestaltet sich indes schwierig.

Deutschland

Tatverdächtige nach Silvester-Übergriffen in Köln

Als die Polizei einschritt, bildeten sich viele kleinere Gruppen. Auch in Düsseldorf ist es in der Silvester-Nacht offensichtlich zu Übergriffen gekommen. Ebenso wichtig sei aber auch, so Reker, dass Köln sich das Karnevalfeiern nicht nehmen lasse. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte er: "Die Taten müssen natürlich hart und konsequent mit allen Mitteln des Rechtsstaats verfolgt werden".

Deutschland

Polizei sucht nach vermisster Frau

Anke Lorenz aus Leipzig wird vermisst und in Hannover gesucht. Zuletzt wurde sie von ihrer Mutter am Abend zuvor gesehen. Am Montagmorgen dann erschien sie jedoch nicht zur Arbeit. Freunden und Familie der Vermissten sind allerdings keine möglichen Kontaktpersonen in der niedersächsischen Landeshauptstadt bekannt. Daher ist die Polizei auch auf Hinweise aus Hannover angewiesen.

Deutschland

Slowakei wehrt sich erneut gegen Aufnahme muslimischer Flüchtlinge

Es werde auch nie einer freiwilligen Regelung zustimmen, die zur Bildung einer muslimischen Gemeinschaft in der Slowakei führen würde, polterte der Ministerpräsident. In Köln und anderen Städten war es in der Silvesternacht zu massiven sexuellen Übergriffen auf Frauen gekommen. Bereits im Sommer hatte die Regierung in Bratislava erklärt, man wolle nur christliche Flüchtlinge aufnehmen.

Deutschland

Täter auf der Flucht - Schüsse bei Tankstellenüberfall in NÖ

Der Täter zückte jedoch seine Pistole und zerschoss die Glastür. Danach bedrohte der Täter die Angestellte mit der Waffe und forderte Bargeld. Jänner ein bis lang unbekannter Täter eine Tankstelle im Gemeindegebiet Ennsdorf betreten. Der Räuber verlangte von ihr Bargeld, die Mitarbeiterin folgte seinen Anweisungen. Auch er erbeutete laut Polizeisprecher Roman Hahslinger bloß eine geringe Summe.

Deutschland

Bombendrohung in WhatsApp-Gruppe - Strafverfahren gegen Schüler

Die Beamten ermittelten den Absender und standen wenig später vor seiner Haustür. Nach Angaben der Polizei war der strafmündige Junge der Meinung, einen Scherz zu machen. Sie rät von Nachahmung ab. Blogspan.net übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

Deutschland

Hochschulen: Debakel bei Rektoren-Wahl an der Universität Leipzig

Bereits im Dezember hatte der andere Kandidat, Prof. Eigentlich sollte der Geschichtsprofessor aus Bremen zusammen mit Eduard Mühle , Historiker an der Wilhelms-Universität Münster, dem Universitätssenat zur Rektorenwahl im Februar vorgeschlagen werden.

Deutschland

Bildungsstand von Flüchtlingskindern soll zukünftig früher ermittelt werden

Dabei soll erhoben werden, welche schulischen Voraussetzungen, die jungen Flüchtlinge mitbringen, um ihnen ein passendes Angebot zu machen. Dabei soll unter anderem die Dauer des bisherigen Schulbesuchs in den Herkunftsländern ermittelt werden, aber auch die Lese- und schreib-Fähigkeit sowie die Kenntnis anderer Sprachen.

Deutschland

Pep Guardiola über seinen Nachfolger Ancelotti: Hammer-Wechsel! Guardiola

Wahrscheinlich wird Guardiola künftig Manchester City trainieren. Überraschend ist es auch nicht, dass er mehr denn je mit seinem Vorgänger Jupp Heynckes verglichen wird, der in seiner letzten Saison ebenfalls vor Rückrundenstart seinen Abschied bekannt gab.

Deutschland

Suche nach weiteren Opfern Fall Silvio S.: Polizei gräbt weitere Gärten um

Zum einen wurde ein abgelegenes Gartengrundstück in Treuenbrietzen umgehoben. Außerdem nahmen sie ein Stück Gartenland in der Gemeinde Seddiner See unter die Lupe. aus dem brandenburgischen Kaltenborn hatte Ende Oktober die Morde an Elias und Mohamed gestanden. Der 32-jährige Angeklagte wartet momentan in einer videoüberwachten Einzelzelle auf seinen Prozess.

Deutschland

Brauchtum: Münchner Faschingsprinzessin bei Unfall schwer verletzt

Dabei war mit der Wahl der Faschingsgesellschaft Narrhalla e.V. zur Faschingsprinzessin 2016 für Heidler ein Mädchentraum in Erfüllung gegangen, der durch den Unfall jäh unterbrochen wurde. Auch am Höhepunkt, dem Faschingswochenende auf dem Viktualienmarkt, wird Heidler nicht direkt beteiligt sein. Möglicherweise wird sie das Amt der Münchner Faschingsprinzessin im nächsten Jahr wieder übernehmen.

Deutschland

Kriminalität: Merkel: Kölner Übergriffe müssen Konsequenzen haben

Wenn nötig, müsse auch über eine höhere Polizeipräsenz und rechtliche Änderungen diskutiert werden, so Merkel. Auch über die Grundlagen des kulturellen Zusammenlebens in Deutschland sei zu sprechen. Dem müsse man "mit aller Entschiedenheit" entgegentreten, betonte die Kanzlerin. Augenzeugen und Opfer hatten nach den Übergriffen ausgesagt, die Täter seien dem Aussehen nach größtenteils nordafrikanischer oder arabischer Herkunft.

Deutschland

Schwerverletzte im Schlosspark: Tatverdächtiger festgenommen

Wiesentheid - Ein 19-Jähriger aus dem Raum Kitzingen wurde festgenommen: Er soll die im Schlosspark Wiesentheid gefundene Frau lebensgefährlich verletzt haben. "Der dringend Tatverdächtige stammt aus dem Umfeld der Frau", sagte ein Polizeisprecher. Sie ist seitdem nicht vernehmungsfähig, ihr Zustand nach wie vor kritisch.