fashionmagazin.org

Unterhaltung

"Playboy"-Gründer Hugh Hefner 91-jährig gestorben"

Share
Playboy-Gründer Hugh Hefner hatte immer schöne Frauen um sich

Der millionenschwere "Playboy"-Gründer Hugh Hefner ist in der Nacht auf Donnerstag, den 28. September, eines natürlichen Todes gestorben". Sowohl Hefner als auch sein Magazin wurden immer wieder als obszön, vulgär, ausbeuterisch und - in den letzten Jahren - auch als veraltet bezeichnet. Mit etwas geliehenem Geld hatte er ein Magazin gegründet, das auf der geradezu beleidigend trivialen Idee basierte, Männern monatlich das zu zeigen, was sie am meisten interessiert: nackte Frauen. Seine dritte Ehefrau, die Hefner 2012 heiratete, soll davon allerdings gar nichts bekommen. Mit 16 Jahren verknallte er sich Hals über Kopf in ein Mädchen namens Betty Conklin.

Das Herz des jungen Hugh war gebrochen. Doch dann entschied sich Betty für einen anderen - und lehrte den aus puritanischen Verhältnissen stammenden Hugh, sich als "Hef" neu zu erfinden. Im August 1972 erschien hier die erste Ausgabe mit Gaby Heier (67) als Covergirl. Anfang der Siebzigerjahre von Hefner übernommen, diente die 29-Zimmer-Villa sowohl dem Playboy-Herausgeber als auch seinen diversen Gespielinnen als Wohnsitz. Jetzt stellt sich die Frage, wer welchen Anteil an seinem Millionen-Imperium erbt. Für die Rechte von Schwulen und Lesben engagierte er sich ebenfalls öffentlich. Er liess afroamerikanische Jazz-Grössen wie Ella Fitzgerald, Sammy Davis Jr., Dizzy Gillespie und Dick Gregory in seinen TV-Shows und in den "Playboy"-Clubs auftreten".

Hefner mit einigen Playmates
19 Bilder ansehen

Heidi Montag war 2009 im Playboy zu sehen.

Monroe zierte 1953 das erste Playboy-Cover und erzielte damit direkt eine rekordverdächtige Auflage.

Share