fashionmagazin.org

Sport

Transferphase endet künftig vor erstem Spieltag

Share
OXLADE CHAMBERLAIN-FILES-FBL-ENG-PR-LIVERPOOL

Das heisst, dass das Transferfenster in der Premier League künftig nicht mehr Ende August, sondern bereits rund zwei bis drei Wochen früher schliessen wird. Nach einem Beschluss der Mehrzahl der 20 Klubs sind Transfers künftig nur noch vor Saisonbeginn möglich. Die Klubs können demnach ab der Saison 2018/2019 nur noch bis zum Donnerstag (17.00 Uhr Ortszeit) vor dem ersten Spieltag Spieler kaufen.

Die Premier League gab die Entscheidung nach einem Treffen aller Klubs bekannt, englischen Medien zufolge fiel sie nicht einstimmig aus.

Die europäische Klubvereinigung ECA hält eine Vorverlegung des Transferschlusses allerdings für unrealistisch, solange die europäischen Ligen nicht zeitgleich die Saison beginnen. Verkäufe sind dagegen weiter bis zum 31. August möglich. Zuletzt hatten sich zahlreiche Coaches über Wechsel nach Saisonbeginn und eine dadurch erschwerte Planung beschwert. Zumindest aktuell noch, denn auch in andere Ligen wird darüber nachgedacht, das Transferfenster vor Saisonstart zu schließen. Arsenals Teammanager Arsene Wenger hatte den Schritt schon vor der Abstimmung befürwortet. "Ja, ich denke, das Transferfenster ist zu lange offen". Das ist nicht gut für den Wettbewerb.

Aus der Bundesliga hatten zuletzt unter anderem Hans-Joachim Watzke von Borussia Dortmund und Max Eberl von Borussia Mönchengladbach für eine frühere Schließung plädiert. "Wenn die Liga losgeht, muss es nur noch um Fußball gehen", hatte BVB-Geschäftsführer Watzke gesagt.

Share