fashionmagazin.org

International

Star-Architekt Albert Speer junior gestorben

Share
Albert Speer junior

Der international bekannte Architekt Albert Speer junior ist mit 83 Jahren gestorben. Er wurde 83 Jahre alt.

Bis ins hohe Alter entwarf Speer Städte und Gebäude. Laut "bild.de" war er am Tag zuvor in seiner Frankfurter Wohnung gestürzt und hatte sich unter anderem die Hüfte gebrochen.

Frankfurt/Main - Der Star-Architekt Albert Speer junior ist tot. Global versuchte Speer, seine Philosophie von einer umweltgerechten Stadtplanung umzusetzen. Mit einem Architekturstudium in München entschied er sich für die Profession seines Vaters. Dazu gehörten für ihn eine Minimierung des Flächenverbrauchs und energieeffizientes Bauen. Mit den Verbrechen seines Vaters ging Speer offen um und distanzierte sich immer wieder davon. Anfang der 1960er-Jahre kam er in ein namhaftes Architekturbüro in Frankfurt.

Dem Schatten seines gleichnamigen Vaters, dem Chefarchitekten und Rüstungsminister Adolf Hitlers, konnte er kaum entrinnen.

Bildlegende: Speer junior gründete 1964 sein eigenes Unternehmen, das heute über 200 Mitarbeiter hat. Speer gewann mehrere Wettbewerbe, darunter 1966 den Deubau-Preis.

In Frankfurt verantwortete Speer den Neubau der Europäischen Zentralbank und die Entwicklung diverser Stadtteile. Zusammen mit zwei Geschwistern beteiligte er sich etwa an Heinrich Breloers dreiteiligem Doku-Drama über den NS-Großbaumeister, den die ARD 2005 ausstrahlte.

Share