fashionmagazin.org

Unterhaltung

Salvador Sobral: ESC-Gewinner liegt auf Intensivstation

Share
Sänger Salvador Sobral ist todkrank

Die Ärzte sprechen von einem "Wettlauf gegen die Zeit". Der 27-jährige ESC-Gewinner Salvador Sobral braucht ein Spenderherz.

Gut vier Monate nach seinem Triumph befindet sich der ehemalige Psychologiestudent auf der Intensivstation des Hospitals Santa Cruz in Lissabon. Einem Freund zufolge glaubt er weiterhin, dass sich noch alles zum Guten wenden wird. Seit langem gab es Gerüchte, dass er bis Ende des Jahres eine Herztransplantation benötige, um überleben zu können. Dass sein Gesundheitszustand fragil ist, ist bekannt, schon bei den Proben zum ESC musste er sich wegen seiner schweren Herzrhythmusstörungen einmal von seiner Schwester vertreten lassen.

Bis jetzt hat Salvador Sobral ein Herzschrittmacher geholfen, ein einigermaßen normales Leben zu führen. Da es ihm zuletzt immer schlechter ging, hatte er sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Fans, Freunde und Familie hoffen: Sehr bald. Sobral liegt auf der Intensivstation im Krankenhaus, von seinen Fans hat er sich bereits in einem Youtube-Video verabschiedet.

September hatte er ein letztes Konzert gegeben, bei dem er noch mal seinen Gewinnersong „Amar pelos dois“ zusammen mit seiner Schwester spielte, bei dem er seine Emotionen nicht mehr zurückhalten konnte und weinte.

Von seinen Fans hat er sich (erstmal) verabschiedet. Danach brach Sobral in Tränen aus - ein Gänsehaut-Moment für alle Beteiligten. "Es ist für niemanden ein Geheimnis, dass ich eine schwache Gesundheit habe", sagte er mit geschwächter Stimme.

Nun sei es Zeit, "meinen Körper der Wissenschaft zu übergeben".

Share