fashionmagazin.org

International

Nach Diebstahl-Serie | Ladeninhaberin verbietet "Asylanten" den Zutritt

Share
Händlerin

Der Bürgermeister wendet sich sogar an Berlin. "Collektiv-Maßnahme. Wir wünschen keine Asylanten als Kundschaft in unserem Ladenlokal". Eine Töginger Ladeninhaberin beklagt viele Diebstähle in jüngerer Zeit und glaubt auch zu wissen, wer dafür verantwortlich ist: "Achtung!" Das berichtet die Zeitung "Passauer Neue Presse". Wie die Zeitung schreibt, soll es sich um einen Schaden von 400 Euro handeln. Es werde in letzter Zeit sehr viel geklaut, wird die Dame unter anderem zitiert und "Da kann man noch so aufpassen, sie schaffen es immer wieder". Einen zweiten Aushang im Geschäft - "Diebstahl hat negative Schwingungen" - beantwortete ein Unbekannter mit einem weiteren Zettel: "Offener Rassismus auch!"

Inzwischen hat sich offenbar der Erste Bürgermeister der Stadt Dr. Tobias Windhorst der Sache angenommen. Ein Hausverbot gegen eine bestimmte Bevölkerungsgruppe sei ein Verstoß gegen das Antidiskriminierungsgesetz, er werde deshalb die Antidiskriminierungsstelle in Berlin kontaktieren.

Share