fashionmagazin.org

Wirtschaft

Hacker-Attacke auf Finanzdienstleister gefährdet Millionen Amerikaner

Share
Die Daten von rund 143 Millionen Equifax Kunden wurden gehackt

Bei einer Cyberattacke auf den US-Finanzdienstleister Equifax haben Hacker sensible Kundendaten von rund 143 Millionen Verbrauchern erbeutet. Der Datenklau gefährdet die betroffenen Verbraucher besonders, weil die Kriminellen auch an die Sozialversicherungsnummern der Opfer gelangten. Die Wirtschaftsauskunftei räumt ein, die Angreifer hätten sich in ihrem System auch Zugang zu Namen, Geburtsdaten und Adressen verschafft. Die Kombination aus diesen vier Informationen kann Betrügern alle Türen öffnen, indem sie etwa Kredite in fremdem Namen aufnehmen.

Wie das betroffene Unternehmen Equifax in Atlanta mitteilte, fand der Cyber-Angriff zwischen Mai und Juli statt. In mehr als 200.000 Fällen seien Kreditkartennummern betroffen und zum Teil auch die Führerscheindaten, die in den USA ebenfalls oft zur Identifikation dienen. Aber die Sozialversicherungsnummer begleitet einen Amerikaner üblicherweise sein gesamtes Leben lang. Bei einer aktuellen Gesamtbevölkerung von etwa 323 Millionen US-Bürgern ist von dem Vorfall knapp die Hälfte der US Bevölkerung betroffen. Nicht der erste Datenklau bei EquifaxDer Vorfall sei am 29. Juli bei einer internen Untersuchung festgestellt, die Sicherheitslücke danach sofort geschlossen worden, erklärte die Firma. Einem Sprecher zufolge hätten die Manager aber nur einen geringen Teil ihrer Anteile verkauft und zu dem Zeitpunkt nichts von dem Angriff gewusst. Nach Angaben des Unternehmens sind außerdem einzelne Kunden aus Großbritannien und Kanada betroffen, hier sollen weitere Schritte mit den zuständigen Regulierungsbehörden abgesprochen werden. Für Equifax ist der Vorfall besonders unangenehm, weil das Unternehmen selbst Produkte gegen Daten- und Identitätsdiebstahl durch Hacker anbietet. Allerdings ist es nicht das erste Mal, dass die Firma im Zusammenhang mit Cyber-Attacken auffällt. Schon 2013 sollen bei Equifax laut Medienberichten Finanzdaten und persönliche Informationen von US-Prominenten entwendet worden sein.

Share