fashionmagazin.org

Sport

DFB: Entscheidung über Stadien für EM 2024

Share
Wie erwartet ein möglicher Spielort bei der EM 2024 Frankfurts Arena in der der Ball schon bei der WM 2006 in Deutschland rollte

Der Grund: Die Leipziger Fußball-Arena ist eines von zehn Stadien, die bei der EURO 2024 Spiele beheimaten sollen. Doch für die Commerzbank-Arena wurde es unerwartet eng.

Die Stadt Hannover gehört nicht zu den zehn Spielorten, mit denen der Deutsche Fußball-Bund (DFB) in die Bewerbung um die Fußball-Europameisterschaft 2024 geht. Dietrich weiter: "Die Geschichte des DFB und der Spielort Stuttgart sind genauso untrennbar miteinander verbunden wie die Erfolge der Nationalmannschaft mit zahlreichen Akteuren, die im Laufe ihrer Karriere das VfB-Trikot getragen haben". Das haben die Verantwortlichen des DFB an diesem Freitag bekannt gegeben.

Bewertet wurden so zum Beispiel die Ausstattung, das Sicherheitskonzept und die Infrastruktur der Stadt. Nur im Bereich Mobilität belegt Frankfurt einen der vorderen Plätze, ist ansonsten im hinteren Drittel der Tabelle zu finden. Neben dem DFB bewirbt sich die Türkei um das Event mit 24 Mannschaften.

"Alle 14 Bewerber wären geeignet gewesen", lobte Präsident Reinhard Grindel zum Beginn der Pressekonferenz die Bewerber.

Allerdings muss sich Deutschland als Favorit erst noch als Ausrichter gegen Mitbewerber Türkei durchsetzen. Würde der DFB dann den Zuschlag erhalten, wäre es nach 1988 die zweite EM im eigenen Land. Bei einem globalen Design-Wettbewerb hatten 990 Teilnehmer aus aller Welt 2076 Entwürfe eingereicht. Fünf Entwürfe stehen nach der Vorauswahl durch eine Jury zur Abstimmung. Jeder ist herzlich eingeladen, auf FUSSBALL.DE unter den fünf Motiven für seinen Favoriten abzustimmen und damit ein aktiver Teil der Bewerbung um die EURO 2024 zu werden. Die endgültige Entscheidung der UEFA fällt im September des kommenden Jahres.

Share