fashionmagazin.org

Wissen/Technik

Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Share
Samsung Galaxy Note 8

Um ein Desaster wie beim Note 7 zu vermeiden, stattet Samsung das neue Note-Modell mit einem etwas kleineren Akku aus. Da es in den vergangenen Wochen bereits zahlreiche Leaks gab, blieben Überraschungen aus. Die Ingenieure mussten vor allem einen Weg finden, das neue Phablet - ein Kunstwort aus Phone und Tablet - von den erst im Frühjahr vorgestellten Mobiltelefonen der Galaxy-S8-Reihe abzuheben. In den USA bekommen ehemaliger Besitzer des Vorgängers das neue Modell mit einem satten Rabatt: Bis zu $425 lässt Samsung über den eigenen Onlineshop nach, sofern man sein aktuelles (oder zumindest "ein" aktuelles) Smartphone "alt-gegen-neu" eintauscht. Auf der Vorderseite verbaut man für die Generation Instagram und Snapchat zudem eine 8 Megapixel-Selfiekamera mit einer Blende f1.7 samt Autofokus. Mit Abmessungen von 162,5 x 74,6 x 8,5 Millimetern ist das Gerät, dafür es ein derart großes Display hat, vergleichsweise kompakt. Mit den reinen Leistungsdaten dürfte sich das Galaxy Note 8 in der Android-Welt sicherlich einen der vorderen Plätze sichern. Die Auflösung liegt bei 2.960 x 1.440 Pixel. Beide Linsen lösen mit je 12 MP auf. Während ein Modul, das eine Blende von F/1.7 aufweist, für Weitwinkelaufnahmen zuständig ist, lassen sich mit dem zweiten Modul (Blende F/2.4) Teleaufnahmen machen.

Auch beim Note8 setzt Samsung wieder auf die Stifteingabe.

Der Speicherplatz ist intern auf 64 GB begrenzt, lässt sich aber mit einer Speicherkarte auf bis zu 256 GB erweitern. Der Akku hat 3.300 mAh und kann sowohl Fast Charging via USB Typ-C, als auch Wireless Charging.

Das neue Smartphone bietet mit 6,3 Zoll (16 Zentimeter) einen noch größeren Bildschirm als es für neuere Samsung-Geräte ohnehin üblich ist. Das Risiko für Samsung war dabei nicht besonders groß, denn diese Produktreihe ist weit weniger wichtig für das Unternehmen als die Galaxy-S-Smartphones.

Wie die Vorgängermodelle wird das Note 8 aber mit einem Stift, S-Pen genannt, ausgeliefert. Die Bixby-Taste sitzt wie beim S8 an der Seite, der Sprachassistent von Samsung muss seine Nützlichkeit hierzulande aber erst unter Beweis stellen - bisher war der Bixby-Button eine Taste ohne Funktion.

Aktuell sagen die Gerüchte, dass das Note 8 größer wie das Galaxy S8 Plus werden soll und mit dem Infinity Display im 18:9 Format kommen könnte. Das Galaxy Note 8 soll ab dem 15. September in Österreich, Deutschland und zahlreichen anderen Ländern erhältlich sein.

Share