fashionmagazin.org

Sport

Werder-Test: Ajax-Profi im Koma

Share
Abdelhak Nouri ist im Testspiel gegen Werder Bremen zusammengebrochen

Sofort eilten die Hilfskräfte herbei, behandelten den Youngster minutenlang. Sichtbarrikaden wurden aufgebaut, denn allem Anschein nach kämpfte der junge Spieler ums Überleben.

Hippach, Innsbruck - Im randvollen Hippacher Lindenstadion herrschte am Samstag plötzlich Totenstille. Der 20-Jährige wurde laut Clubangaben schließlich in einen künstlichen Tiefschlaf versetzt. Kurze Zeit später landete ein Rettungshubschrauber auf dem Fußballplatz und brachte den Profi in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Nouri erlitt ein Herzkreislaufversagen auf dem Spielfeld, musste reanimiert werden.

Update, 18.45 Uhr: Laut Werder-Geschäftsführer Frank Baumann wurde Abdelhak Nouri wiederbelebt.

Bremen wünschte dem Spieler "alles erdenklich Gute". Wir sind geschockt und müssen das jetzt verarbeiten, mit den Spielern sprechen. "Wir haben unseren Psychologen Andreas Marlovits vor Ort, den jeder Spieler zu Gesprächen aufsuchen kann". Hoffenheim war zwischenzeitlich mit 0:2 in Rückstand gelegen. Stürmer Mateo Cassierra hatte den niederländischen Vize-Meister in Führung (21.) gebracht, ehe Johannes Eggestein kurz nach dem Seitenwechsel ausglich (47.). Florian Kainz sorgte per Elfmeter für die Werder-Führung (62.). Nouri sei in einem stabilen Zustand und schlafe gerade, so der Verein. Immer wieder versuchten Sanitäter Abdelhak Nouri wiederzubeleben. Der Mittelfeldspieler ist ein Amsterdamer Eigengewächs. Der kleine Strippenzieher besitzt neben der holländischen auch die marokkanische Staatsbürgerschaft, durchlief aber alle Jugendmannschaften der Elftal von der U15 bis zur U21. In der zweiten Liga, der Jupiler League, schoss er elf Tore in 45 Spielen - und bereitete 17 weitere vor.

Share