fashionmagazin.org

International

Türkei verurteilt Warnschüsse auf Frachtschiff als "maßlos"

Share
Die türkische Küstenwache sei ausgerückt Ein Schiff der türkischen Küstenwache

Die Türkei hat das Vorgehen der griechischen Küstenwache gegen ein türkisches Frachtschiff auf dem Ägäischen Meer verurteilt. Das Schiff hielt trotz der Schüsse nicht an und konnte entkommen.

Medienberichten zufolge kam es vor der griechischen Insel Rhodos zu einem ernsthaften Zwischenfall. Man verurteile das "maßlose" Verhalten der griechischen Küstenwache aufs Schärfste, hieß es in einer Erklärung des türkischen Außenministeriums.

Gegenüber dem Sender CNN Türk sagte der Kapitän des türkischen Frachtschiffes, dass die griechische Küstenwache sie dazu aufgefordert habe, zur Kontrolle im Hafen von Rhodos anzulegen. In der Region werden regelmäßig Schiffe kontrolliert, die im Verdacht stehen, Migranten zu transportieren oder Drogen und Zigaretten zu schmuggeln. Daraufhin hätten die Griechen sie vorgewarnt und geschossen, als das Schiff nicht angehalten habe. Er habe sechzehn Einschüsse gezählt.

Share