fashionmagazin.org

Wissen/Technik

Pokémon Go: Festival-Besucher verklagen Entwickler Niantic

Share
Weiter immer weiter Im Grant Park tummelten sich am letzten Samstag unglaublich viele unglaublich seltene Monster. Screenshot

Wir berichteten bereits darüber, dass das "Pokémon GO"-Fest in Chicago leider nicht problemlos stattgefunden hat, da technische Probleme viele Spieler daran hinderten, sich in das Mobile-Spiel einzuloggen".

Wie die Entwickler von Niantic bekannt gaben, habt ihr in den Raids von "Pokémon Go" in Kürze die Möglichkeit, zwei weitere legendäre Pokémon zu fangen. Diese wurden im Zuge des GO-Fests am Samstag veröffentlicht und heißen Lugia und Arktos. Im Detail haben wir es hier mit Zapdos und Lavados zu tun.

Am Samstag trafen sich Pokémon-Go-SpielerInnen aus aller Welt in Chicagos Grant Park, um gemeinsam auf Pokémon-Jagd zu gehen.

Nun gibt es die Klarheit, dass das legendäre Trio nur für eine begrenzte Zeit im Spiel verfügbar ist, und danach offenbar wieder deaktiviert wird.

Während Lavados vom 31. Juli bis zum 7. August gefangen werden kann, wird Zapdos vom 7. bis zum 14. August zur Verfügung stehen.

Vom 31. Juli an sollten Pokémon-Fänger nach dem Feuervogel Lavados Ausschau halten.

Zapdos (Team Instinct) ist der letzte Teil der Veröffentlichung des Vogel-Trios. Verbesserungen am Server behoben zwar dieses Problem, doch dann führten Netzwerk-Überlastungen und überforderte Mobilfunkzellen dazu, dass SpielerInnen zwar die App starten konnten, aber keine Verbindung zum Server mehr bekamen.

Share