fashionmagazin.org

International

Kanzlerin fordert Freilassung von Steudtner

Share
Bundesregierung verschärft Gangart gegenüber Türkei Bild AFP

"Und wir werden alles in unseren Mitteln stehende tun, um diesen Menschen und in diesem Fall Peter Steudtner zu helfen".

Bundeskanzlerin Merkel hat die Inhaftierung des Menschenrechtlers Steudtner in der Türkei verurteilt und seine sofortige Freilassung gefordert. "Wir sind der festen Überzeugung, dass diese Verhaftung absolut ungerechtfertigt ist", sagte die CDU-Politikerin beim Sommerfest am Sportzentrum Kienbaum östlich von Berlin.

Sie forderte zudem: "Die Bundesregierung muss sämtliche Mittel konsequent nutzen, um die Freilassung aller inhaftierten Deutschen zu erwirken".

Das Auswärtige Amt nannte den Vorwurf "abwegig", die Lebensgefährtin von Steudtner sprach von "total absurden" Unterstellungen. Deshalb sei das ein Grund zu allergrößter Sorge.

Die Türkei hatte mit der Inhaftierung Steudtners und fünf weiterer Menschenrechtsaktivisten international große Empörung ausgelöst. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung von ver.di:Bereits vor knapp zwei Wochen sind zehn Menschenrechtler festgenommen worden.

Die Staatsanwaltschaft in der Türkei wirft ihnen vor, bewaffnete Terrororganisationen zu unterstützen. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hatte die Menschenrechtler zuvor in die Nähe von Putschisten gerückt.

Neben der Amnesty-Landesdirektorin Idil Eser sitzen der Deutsche Peter Steudtner, der Schwede Ali Gharavi und drei türkische Menschenrechtler in Untersuchungshaft.

Share