fashionmagazin.org

International

Fünf Säure-Attacken in einer Stunde in London

Share
Fünf Säure-Attacken in einer Stunde in London – Teenager festgenommen

Bei den aktuellen Taten sollen sich die Angreifer auf einem Moped ihren Opfern genähert haben, bevor sie ihnen Säure ins Gesicht sprühten. Binnen 72 Minuten schlagen sie fünf Mal zu.

Alle Opfer mussten ins Krankenhaus, eines wird vermutlich für Lebzeiten entstellt sein. Die meisten der verletzten Männer seien laut britischen Medien Essenslieferanten gewesen. Ein Verdächtiger ist in Haft, mindestens ein mutmaßlicher Komplize bewegt sich weiter frei in der britischen Hauptstadt.

Rund 25 Minuten später der zweite Angriff: Am nahegelegenen Highbury Corner wurder das zweite Opfer besprüht. Dieses Mal erwischten sie ihr Opfer besonders übel. In einem Fall wird das Opfer laut Polizeibericht wohl bleibende Gesichtsverletzungen davontragen. Sie bespritzten ihn mit Säure und haben anschließend sein Moped gestohlen. Tatort dieses Mal: die Chatsworth Road in Hackney.

Die Polizei geht davon aus, dass die Attacken in einem Zusammenhang miteinander stehen. Mindestens in zwei Fällen griffen die Täter offenbar gezielt Mopedfahrer an, um ihnen die Fahrzeuge zu stehlen. Was sie ansonsten an sich rissen, ist nicht bekannt. Ein 16-Jähriger wurde inzwischen festgenommen. Ihm werden schwere Körperverletzung und Raub vorgeworfen. Unbekannte hatten eine ätzende Substanz versprüht. Wie die Bild berichtet, sind Säureattacken zu einem barbarischen Trend in den USA geworden. Die Täter kämen viel zu leicht an Säure. Erst im April waren in einem Londoner Nachtclub zwölf Menschen durch Säure verletzt worden. Und im Juni sorgte das Attentat auf ein angehendes Model für Entsetzen. Sie feierte mit ihrem Cousin ihren 21. Geburtstag, als ein Angreifer Säure durch das offene Fenster ihres Wagens schleuderte.

Share