fashionmagazin.org

Sport

Froome gewinnt Tour de France - Greipel in Paris knapp geschlagen

Share
Tour de France Champs Elysees Profil

Dem Briten Chris Froome vom Team Sky ist der vierte Tour de France Triumph so gut wie sicher. Das ist eine historische Leistung. Aber der Star des Sports verlor auf wenigen hundert Metern 22 Sekunden.

Tagessieger auf der 21. und letzten Etappe wurde der Niederländer Dylan Groenewegen.

John Degenkolb (Gera/Trek-Segafredo) hatte mit dem Etappenausgang nichts zu tun und erreichte an der Seite von Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Cottbus/Katjuscha-Alpecin) mit mehr als zwei Minuten Rückstand als einer der letzten das Ziel. Bei jeder seiner Tour-Teilnahmen seit 2011 hat der bullige Rostocker bisher mindestens eine Etappe gewonnen.

"Viermal die Tour gewinnen, davon habe ich nicht mal zu träumen gewagt", erklärte Froome, der im Zielraum mit Ehefrau Michelle und Sohn Kellan feierte. Merckx, Anquetil und Indurain so nahe zu kommen, ist eine fabelhafte Geschichte. Es wird aber nicht leichter mit den Jahren.

Share