fashionmagazin.org

Sport

Bremens Nouri serviert Werder-Legende Pizarro ab

Share
Die Zeit von Claudio Pizarro bei Werder Bremen ist vorbei. Der Peruaner erhält keinen neuen Vertrag – will aber noch ein weiteres Jahr spielen

Laut Baumann war der Peruaner vorgewarnt: "Wir hatten Claudio die Situation bereits Mitte Mai signalisiert".

"Wir haben viele verschiedene Aspekte in unsere Entscheidung einfließen lassen".

Der treffsicherste ausländische Spieler der Bundesliga-Geschichte, Claudio Pizarro, hat offenbar keine Zukunft bei Fußball-Erstligist Werder Bremen. Immerhin ist Pizarro schon 38 Jahre jung. "In Absprache mit Claudio haben wir aber gemeinsam entschieden, vor einer Veröffentlichung die Entwicklung bis zum Start in die Vorbereitung abzuwarten", sagte Baumann.

Stattdessen versprach Baumann der Werder-Legende ein Abschiedsspiel: "Diese Ehre wurde bislang nur wenigen Werderanern zu teil". Pizarro hatte nämlich doch noch einmal auf einen Jahresvertrag in Bremen gehofft. Der Verein, die Stadt und die Fans werden immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben.

Werders Rekordtorschütze mit 104 Treffern nahm den somit offenbar nicht unerwarteten Beschluss mit Gelassenheit zur Kenntnis: "Ich hätte gern noch weiter für Werder gespielt, aber ich akzeptiere die Entscheidung". Nach seinem Karriereende werden wir dazu alle Details mit ihm besprechen.

Am letzten Spieltag (12.5.2018) der Saison 2017/2018 ist Werder in Mainz zu Gast.

Deutlich verletzungsanfälliger kam der Angreifer nur noch auf 19 Einsätze und ein einziges Törchen. Das Quartett solle Werder in der Transferperiode möglichst noch verlassen.

Share