fashionmagazin.org

International

Bivsi Rana kehrt nach Duisburg zurück

Share
Der genaue Rückkehrtermin von Bivsi Rana und ihren Eltern steht noch nicht fest

Bivsi und ihre Familie sollen demnach über ein Schüleraustausch-Visum wieder nach Deutschland einreisen können. Im Anschluss könne die in Duisburg geborene Gymnasiastin zum Zweck eines Studiums oder einer Ausbildung einen Folgeantrag stellen.

"Mir fällt persönlich ein Stein vom Herzen, dass es uns gelungen ist, diese äußerst schwierige Situation zu lösen", teilte Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link am Dienstag mit.

Bivsi Rana wird nicht vor der nächsten Woche aus Nepal nach Duisburg zurückkehren.

Jetzt hob der Integrationsminister hervor: "Die konstruktive Lösung für die Familie Rana ist Ergebnis der guten und entschlossenen Zusammenarbeit der Stadt Duisburg, des Auswärtigen Amtes und des Landes NRW". "Es handelt sich hier um einen Einzelfall, der keinesfalls verallgemeinert werden kann", erklärte Landesintegrationsminister Joachim Stamp (FDP). Das Recht des Kindes habe bei der Entscheidung im Vordergrund gestanden. Der Fall Bivsi verdeutliche, dass klare Regeln und schnellere Verfahren dringend erforderlich seien.

Die in Deutschland geborene Bivsi war am 29. Mai auf Veranlassung der Duisburger Ausländerbehörde aus dem Unterricht ihres Gymnasiums geholt worden. "Wir wissen noch nicht genau, wann wir kommen, wir wollen uns noch von Familienangehörigen in Nepal verabschieden", sagte der Vater dem WDR.

Bivsis Familie lebte seit Jahren in Deutschland und galt als gut integriert, am Ende scheiterte aber ihr Asylantrag. Anfang Juli hatte sich der Petitionsausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags für eine Rückkehr stark gemacht.

Share