fashionmagazin.org

Wissen/Technik

Apple kauft offenbar Brandenburger Firma

Share
Apple kauft offenbar Brandenburger Firma

Ein anonymer Kontakt bestätigte dem US-Blog die Richtigkeit der Information über die komplette Übernahme der deutschen Firma durch Apple. Das Unternehmen SensoMotoric Instruments (SMI) stellt Hard- und Software her, mit der man die Blickrichtung eines Menschen verfolgen kann.

Eyetracking-Technologie ist sowohl in AR, als auch im Bereich Virtual Reality relevant: Die Messung der Augenbewegungen ist zum Beispiel wichtig, um den Aufmerksamkeitspunkt eines Brillen- oder Headset-Trägers festzustellen und die dort eingeblendeten Objekte schneller und schärfer zu berechnen. Bisher kamen die Angebote von SensoMotoric vor allem in der Marktforschung und der klinischen Forschung, der neurowissenschaftliche Forschung, für kognitives Lernen sowie im Bereich Biomechanik zum Einsatz. Ein Apple-Sprecher erklärte lediglich lapidar: "Apple kauft von Zeit zu Zeit kleinere Technikfirmen, und wir äußern uns grundsätzlich nicht zu unseren Absichten oder Plänen". Wann immer Apple dieses Statement durch seine Presseabteilungen weltweit zum Besten geben lässt, ist klar, die Übernahme ist geglückt. Auch können Rechen-Ressourcen gespart werden, weil es reicht, Inhalte in hoher Qualität nur an der Stelle anzuzeigen, auf die der Nutzer gerade blickt. SensoMotoric Instruments war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Neben der VR- und AR-Brillen bietet Sensomotoric Instruments auch Sensoren für die Automobilindustrie an.

Doch die ersten Hinweise hatte MacRumors gefunden.

Juni beim zuständigen Amtsgericht eingereichten Unterlagen für das Handelsregister soll zudem hervorgehen, dass der bisherige Geschäftsführer Eberhard Schmidt durch Ali Sahin, einen der Anwälte der besagten Kanzlei, ersetzt wurde. Ob die rund 60 Mitarbeiter von SensoMotoric in ein Apple-Team integriert werden oder eine unabhängige Tochterfirma aufgebaut wird, ist bislang noch unklar. Neben Teltow hat die Firma auch Büros in Boston und 2014 in San Francisco eröffnet. Auch seine zuvor detaillierten Informationen zu einzelnen Produkten hat das Unternehmen von der Seite genommen.

Medienberichten zufolge hat Apple sich neue Expertise ins Haus geholt.

Share