fashionmagazin.org

Wirtschaft

Dax kämpft nach neuem Rekord mit 12-800-Punkte-Marke

Share
Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes

Der Rückenwind durch die Erfolge von CDU und FDP bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen war nicht von Dauer, ebenso wenig wie die Ölpreiserholung stützen konnte. Gezogen durch starke Gewinne bei Einzelwerten ging es für den TecDax DE0007203275 dagegen um 0,42 Prozent auf 2235,45 Punkte voran. Dennoch waren die Börsianer insgesamt positiv gestimmt: "Das Jahr 2017 läuft aus politischer Sicht für die Börsen nach Plan", sagte etwa Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets mit Verweis auf die Bedeutung der NRW-Wahl für die Bundestagswahl im September sowie auch auf den kürzlichen Sieg von Emmanuel Macron als neuer Präsident Frankreichs.

Auch der MDax DE0008467416 der mittelgroßen Werte trat kurz nach dem Handelsbeginn mit minus 0,05 Prozent auf 25 041,31 Punkte nahezu auf der Stelle. An Europas Börsen ging es dagegen etwas deutlicher abwärts: Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145 gab 0,26 Prozent auf 3632,53 Punkte nach. Der Eurokurs legte zugleich spürbar zu.

Mit Quartalszahlen stand im Leitindex der Energiekonzern RWE im Blick, dessen Papiere an der Index-Spitze um 2,56 Prozent zulegten.

Nach dem guten Lauf seit Mitte April sehen Marktexperten inzwischen weniger Spielraum nach oben im Dax, wenngleich weitere Rekorde nicht ausgeschlossen seien.

Die Anteile von K+S legten im M-Dax um 3,51 Prozent zu. Gute Geschäfte mit Kupferschrott verhalfen Aurubis zu einem guten zweiten Geschäftsquartal. Wie Unternehmenschef Burkhard Lohr der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" sagte, sucht der Düngerhersteller nach einem Grossaktionär. Der Einstieg eines weiteren Investors bei der Beteiligung Delivery Hero festigte die Zuversicht der Aktionäre der Startup-Schmiede.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 0,20 Prozent am Vortag auf 0,23 Prozent. Das südafrikanische Medien- und Internetunternehmen Naspers steckte vor allem über die Ausgabe neuer Anteile fast 400 Millionen Euro in den Essenslieferdienst Delivery Hero.

Am TecDax-Ende landeten Drillisch-Papiere mit einem Abschlag von knapp drei Prozent. Der TecDax sank um 0,41 Prozent auf 2217,11 Punkte. Nach dem starken Kursanstieg durch das Übernahmeangebot von United Internet vom Freitag nahmen viele Anleger die Gewinne nun mit. Der Bund Future verlor 0,14 Prozent auf 160,70 Punkte. Der Euro wurde zuletzt mit 1,0977 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,0876 Dollar festgesetzt.

Share