fashionmagazin.org

Gesundheit

Photoshop-Alarm? Das ist Melania Trumps offizielles Porträt

Share
Bling! Der Stein des Anstoßes

Das Bild zeigt Melania Trump außerdem im Weißen Haus.

Pat Nixon galt aus äußerst beliebte First Lady; nach Hillary Clinton ist sie die First Lady, die am häufigsten verreiste.

Auch Melania selbst teilte das Bild auf Instagram. Wie ihr Mann US-Präsident Donald Trump hat die First Lady Fans und Kritiker.

Das Bild des 46-jährigen Ex-Models aus Slowenien in schwarzer Jacke und mit Diamantringen an beiden Händen wirkt wie mit Weichzeichner nachbearbeitet.

Das ist aber nicht der einzige Grund, warum das Netz sie seit der Veröffentlichung des Bildes mit Hohn und Spott überhäuft. Die Reaktionen reichen von "Schön, intelligent & nobel!"

Im Internet erntete die First Lady durchaus viel Lob. "Was hat das mit Anmut und Klasse zu tun?"

Gemacht hat das Porträt laut US-Medien die belgische Fotografin Regine Mahaux. Das neue Bild von Melania Trump wird künftig von offiziellen Stellen verwendet werden.

In einem Text neben dem Foto wird Melania Trump auf der Homepage des Weissen Hauses als Frau mit "Leidenschaft für Künste, Architektur, Design, Mode und Schönheit" vorgestellt. Die Sicherheit von First Lady und Sohn Barron kostet die Stadt New York nach Angaben von Polizeichef James O'Neill täglich bis zu 146.000 Dollar (137.000 Euro).

Dass das Weiße Haus nicht nur vom Staatschef und Oberkommandierenden, sondern auch von seiner Gattin ein offizielles Porträt veröffentlicht, hat Tradition. Während einige Nutzer Melania Trump als "beste First Lady aller Zeiten" bezeichneten und sie einfach "bezaubernd" und "mehr als nur schön" fanden, witzelten andere, das Bild sei vom Bildbearbeitungsprogramm Photoshop gesponsert.

Share