fashionmagazin.org

Wissen/Technik

YouTube kündigt Ende von nicht überspringbaren 30 Sekunden-Werbeclips an

Share
Youtube: Nichtüberspringbare 30-Sekunden-Werbung ist bald Geschichte

Für die Darstellung auf Desktop- oder auch mobilen Geräten lässt es YouTube derzeit zu, nicht überspringbare Werbeclips mit Längen von 15, 20 oder auch 30 Sekunden um das eigentliche Video einzubinden. Die schlimmsten ihrer Art will Google ab 2018 nicht mehr ausspielen: halbminütige, unüberspringbare Werbebotschaften vor oder inmitten eines Videos. Wie Google gegenüber "Campaign" angekündigt hat, werden eben diese Spots bei Youtube abgeschafft. Das soll ab 2018 gelten. Im Zuge der Verbesserung des Seherlebnisses, so Google in einer Stellungnahme, wolle man sich nun Formaten widmen, die besser bei Nutzern und Werbern ankommen.

Ob sämtliche nicht überspringbare Werbung auf YouTube verschwindet, ist allerdings unklar. Auf der anderen Seite sind die Werbetreibenden und Video-Bereitsteller auf die Einnahmen durch Werbung angewiesen. Bereits im April vergangenen Jahres hatte YouTube das sogenannte Bumper-Ads-Format eingeführt. Möglicherweise bleiben somit die 15- beziehungsweise 20-Sekunden-Clips vor dem eigentlichen Video. - derstandard.at/2000052815990/Google-kuebelt-nicht-ueberspringbare-30-Sekunden-Werbung-auf-YouTube Brancheninsider sehen in der geplanten Strategieänderung eine Reaktion auf die für Unternehmen immer attraktiver werdenden Facebook- und Instagramvideos. Unter dieser Werbeform versteht man kurze Werbeclips mit einer Länge von sechs Sekunden, die sich ebenfalls nicht überspringen lassen. Pro Tag werden laut Facebook 100 Millionen Stunden Videos auf dem Sozialen Netzwerk konsumiert.

Share